My Funeral – Harder than this life  My Funeral – Harder than this life 
My Funeral wandeln auf den Pfaden des Thrash Metal der alten Schule und vereinen in ihrem Stil die Einflüsse großer Vertreter des Genres. Im... My Funeral – Harder than this life 

My Funeral wandeln auf den Pfaden des Thrash Metal der alten Schule und vereinen in ihrem Stil die Einflüsse großer Vertreter des Genres. Im ersten Album der Finnen „Carnal Obduction“ sind noch deutlich Überbleibsel der todesmetallischen Gründerzeit zu spüren. Im darauffolgenden „Thrash Destruction“ wenden sie sich immer mehr dem traditionellen Thrash Metal der Neunziger zu.Auf dem dritten Langspieler „Violence Academy“ präsentieren sie sich in einem Gewand, das sehr von der US-Größe Slayer geprägt ist..

Diesen Stil setzten sie nun zu großen Teilen auf der neuen EP „Harder than this life“ fort, ohne die restliche Einwirkung auf ihr Schaffen gänzlich zu vernachlässigen.

Von Beginn an wird in guter Manier drauf gehämmert. Die vom Sänger und Bassisten Ilkka Sepponen heraus geschrienen Botschaften werden gerne mal genretypisch mit einem Hintergrundchorus unterstützt.

Das vierte Stück „Seek the truth“ sticht durch eine gemächlichere Gangart hervor. Fast schon könnte man es als eine Art Thrash Metal – Ballade bezeichnen.

Vor allem die letzten drei Lieder lassen den geneigten Hörer neugierig auf ein viertes Album werden.

Text: Daniel Oestreich

Veröffentlichungsdatum: 31. August 2016

My Funeral

My Funeral – Harder than this life

Bandmitglieder  :

Ilkka Sepponen – Gesang / Bass

Joonas Kiviniemi – Gitarre

Aku Korhonen – Gitarre

Hannu Sivusuo – Schlagzeug

Diskographie   :

2006  Verly Live One (Demo)

2006  Funeral Terror (Demo)

2008  Grave Wide Open (Demo)

2009  Death (EP) 

2010  Carnal Obduction

2013  Thrash Destruction

2015  Violence Academy

2016  Harder than this Life (EP)

Kostprobe auf YouTube:

Titelliste:

  1. Future violence 2:38
  2. It’s all about the pride 2:10
  3. .. and more violence 2:45
  4. Seek the truth 5:14
  5. Harder than this life 4:11

Biographie:

My Funeral ist eine 2005 im mittelfinnischen Jyväskylä gegründete Band, die sich dem durch die neunziger Jahre beeinflußten Thrash Metal, der alten Schule, verschrieben hat.

Zunächst suchten sie ihren Stil, der sich vorerst auf den ersten beiden Demos in mehr oder weniger melodischem Death Metal äußerte. Doch mit der ersten EP „Death“ schwenkte die Band mehr in Thrash Metal – Gefilde, in denen sie sich nun beheimatet fühlt.

Im Januar des Jahres 2010 ging es dann ins Studio, um das erste Album „Carnal Obduction“ aufzunehmen, das im folgenden November erschien. Nach einer kleinen Finnland-Tournee, fand man sich Anfang 2011 zusammen, um neues Material für einen zweiten Langspieler zu erarbeiten.

Im Sommer des selben Jahres verließ der zweite Gitarrist die Gruppe. Nachdem sich Ersatz fand, wurde die Position des Bassisten vakant. Schnell wurde ihnen nach einigem Proben klar, daß sie nun zu viert ihren Weg weiter beschreiten.

Im Oktober und November 2012 wurde das zweite Album „Thrash Destruction“ aufgenommen.

Diese Mal begab man sich sogar auf eine Reise in den Balkan und ins Baltikum, um das Album bekannt zu machen.

Das dritte und bislang letzte Album „Violence Academy“ kam im März 2015 heraus. Mit diesem Werk erklärten sie ihren finalen Stil gefunden zu haben. Sie erhielten diesbezüglich eine gute Resonanz.

Weitere Releases findet Ihr unter dem Menüpunkt “Releases” auf Metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel und Termine in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy Facebook Seite liken und deine Freunde dazu einladen würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de.

Vielen Dank für deinen Support. 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Gastbeitrag