LˈIRA DEL BACCANO – SI NON SEDES IS…LIVE MMVII

Die Italiener LˈIRA DEL BACCANO veröffentlichen ihre Live-Aufnahme „Si Non Sedes Is…Live MMVII“ aus 2007 erstmals physisch. Was zunächst verwundert, macht durchaus Sinn: Mit ihrem Doomdelic Instrumental Space Rock waren sie damals ihrer Zeit weit voraus. Ein paar Jahre später treffen sie genau den Nerv der Zeit. So ist „Si Non Sedes Is…Live MMVII“ ist ein Werk zwischen experimentellen Klanggebilden und rockigen Rhythmen. Absolut hörenswert und hochinteressant.   

Read more
FOTOSTRECKE: Almanac, Enemy Inside und New Level im Colos-Saal

Gestern fand im Colos-Saal Aschaffenburg ein toller Gig mit drei ebenso tollen Bands statt. Almanac, Enemy Inside und New Level lieferten ordentlich ab und sorgten für einen angenehmen Abend. Schaut euch hier unsere eine Fotostrecke an. 

Read more
Review: IRON SAVIOR – KILL OR GET KILLED

Die Hamburger IRON SAVIOR sind seit Jahren eine Power Metal Instanz. Mit ihrem neuen Album „Kill Or Get Killed“ wird dieser Status weiter zementiert. IRON SAVIOR bieten das, was von ihnen erwartet wird in Perfektion: Krachende Riffs, geniale Hooks, präzise Soli, Piet Sielck´s unverkennbare Metal-Röhre, hymnische Chöre und Power Metal vom Feinsten. „Kill Or Get Killed“ klingt einfach nach frischem und energiegeladenem Oldschool-Power Metal. Ein geiles Brett!

Read more
Review: WHEEL – MOVING BACKWARD
Nach zwei überaus erfolgreichen EPs starten die finnisch-britischen WHEEL nun mit ihrem Debütalbum „Moving Backward“ durch.  Progressive Rock/Metal wird dabei von Grunge-Einflüssen und Filmmusik-Sounds umspült. Kreativität und Experimentierfreude vermischen sich mit alternativen Grooves, wohldosierten Rock-Riffs und einer düsteren Stimmung. „Moving Backward“ ist einfach ein richtig starkes Debüt und sollte... Read more
HOLDING ABSENCE „Holding Absence“ erscheint am  1. März 2019 via Sharptone Records

Liebe bestimmt unser Leben. Sowohl in positivem als auch im negativen Sinne. Schmetterlinge im Bauch und Tränen in den Augen geben einem das Gefühl lebendig zu sein bis in das letzte Molekül. Aber die Liebe kann auch unfassbar schmerzhaft sein und uns verschlingen mit Haut und Haar. HOLDING ABSENCE tauchen auf ihrem gleichnamigen Full-Length Debüt in die teils dunklen Untiefen der Liebe ein.

Read more
TO THE RATS AND WOLVES  – Cheap Love

Es dauerte nur 1,5 Jahre, um die neue von TTRAW „Cheap Love“ zu schreiben, aufzunehmen und zu produzieren. Eine Zeit, in der sich die Band weiterentwickelte und sich ihrer Masken-Outfits entledigte. TO THE RATS AND WOLVES haben den nächsten logischen Schritt nach dem vielgelobten „Dethroned“ (2016) gemacht. Sie zeigen sich noch bodenständiger und reifer und etwas softer. Mit viel eine Menge Gefühl und Emotionen.

Read more
Review: WALTER TROUT – SURVIVOR BLUES

WALTER TROUT ist eine Ikone des Rock und seit über einem halben Jahrhundert mit dabei. Nach überstandener schwerer Krankheit in 2014 ist WALTER TROUT wieder voll bei Kräften und auf einem neuen Höhenflug. Auf seinem neuen Werk „Survivor Blues“ hat sich der Bluesrocker ein paar alten, fast in Vergessenheit geratenen Bluessongs gewidmet, diese auf einen zeitgemäßen Level gehoben und sie mit dem unverkennbaren TROUT-Stil zu neuem Leben erweckt.

Read more
Review: AENIMUS – DREAMCATCHER
AENIMUS haben eine Balance zwischen heftigem Tech Death Metal und filigranem Progressive Metal gefunden und diese auf ihrem neuen Album „Dreamcatcher“ verewigt. Die harte Seite der Songs wird mit Vollgas Doublebasses, rasenden Gitarren und tiefen oder keifenden Growls aus den Boxen gehauen. Daneben steht innerhalb der gleichen Songs meist... Read more
KORPIKLAANI  – Kulkija (Tour Edition) erscheint am 15. Februar 2019

Gerade erst (am 07. September 2018) haben die finnischen Folk Metal-Superstars KORPIKLAANI ihr aktuelles Studioalbum Kulkija („Wanderer“) via Nuclear Blast Records veröffentlicht. Und schon sind sie wieder am Start mit einem Silberling. Eine besondere Touredition des Werks erscheint am 15.2. Neben den regulären Tracks, bietet die Scheibe 14 verschiedene Versionen des titelgebenden KORPIKLAANI-Songs „Bier-Bier“. Beigetragen haben u.a. Christopher Bowes (ALESTORM), Steve „Zetro“ Souza (EXODUS), Andreas „Gerre“ Geremia (TANKARD), Jesper Anastasiadis (TURISAS), TROLLFEST und viele weitere befreundete Musiker und Bands.

Read more
Review: Cauterize – I

Die in München beheimatete Thrash/Death Metal Band „Cauterize“ bringt in Eigenregie ihr Debütalbum „I“ hervor.

Read more