Review: ANTHRAX  – KINGS AMONG SCOTLAND Review: ANTHRAX  – KINGS AMONG SCOTLAND
Zum 30sten Jubiläum von “Among The Living” ließen ANTHRAX dem Anlass entsprechend Anfang 2017 die Hallen Europas mit dem kompletten Thrash Metal-Meisterwerk erbeben. Daneben... Review: ANTHRAX  – KINGS AMONG SCOTLAND

Zum 30sten Jubiläum von “Among The Living” ließen ANTHRAX dem Anlass entsprechend Anfang 2017 die Hallen Europas mit dem kompletten Thrash Metal-Meisterwerk erbeben. Daneben gaben ANTHRAX von den Fans gewählte Songs zum Besten. Die Show im Barrowland Ballroom in Glasgow wurde mit 17 Kameras und einem Kran aufgenommen. Das Ergebnis “Kings Among Scotland” ist eine absolute Live-DVD-Granate.

Das 1987 erschienene “Among The Living” gilt als einer der Thrash Metal-Meilensteine und hat damals ANTHRAX auf den Thrash Metal-Olymp gehoben. 30 Jahre später nahmen ANTHRAX das Jubiläum dieses Meisterwerks zum Anlass, dieses auf Tour mit nahezu dem gleichen Line-up komplett zu spielen und eine dieser Shows auf einer Live-DVD zu verewigen.

Als Location für die Aufnahmen würde der altehrwürdige Barrowland Ballroom in Glasgow ausgesucht. Bassist Frank Bello sagt hierzu: „In den Barrowlands zu spielen, war schon immer etwas Besonderes für uns. Wir wissen, dass wir jedes Mal, wenn wir dorthin kommen, eine unglaublich gute Zeit haben und wir denken, dass die klasse Interaktion mit den Fans und die Energie auf dieser DVD voll und ganz rüberkommen.“ Für die Aufnahmen verwendete das Team um Paul M. Green (Film24Productions) 17 Kameras, einen Kran und unzählige stationäre und mobile GoPro-Kameras.Anthrax - Kings Among Scotland - Artwork

Songtechnisch hat ANTHRAX die Show in zwei Teile aufgeteilt. Für den ersten Teil hatten ANTHRAX vorab ihre Fans nach ihren Lieblingssongs befragt. Heraus kam ein erstklassiger Mix aus neuen Songs, wie “Breathing Lightning” oder “Blood Eagle Wings” vom letzten Studioalbum, siehe “Review: ANTHRAX  – KINGS AMONG SCOTLAND”, und alten Hits wie “Madhouse” und “A.I.R.” von “Spreading The Disease”. Die Stimmung bei der Show beschreibt Gitarrist Scott Ian mit den Worten: „Das war eine wirklich intensive Show. Besonders weil das Publikum so krass abgegangen ist, dass sich der Boden zu bewegen begann.“

Im zweiten Teil geben ANTRAX dann ihren Thrash Metal-Hammer “Among The Living” zum Besten, in dem Über-Hits, wie “Caught In A Mosh” oder “Indians” enthalten sind. Aber auch seltener live gespielte Songs gehen absolut durch die Decke. Drummer Charlie Benante beschreibt die Gefühle der Band dabei so: „»Among The Living« live zu spielen, war eine echte Herausforderung für uns. Natürlich hatten wir über all die Jahre bereits einige Songs dieses Albums in unserem Set, aber eben nicht alle. Und vor allem macht es einen riesigen Unterschied, ob man einen Track im Studio oder live auf der Bühne spielt. Wir haben folglich viel Zeit investiert, um alle Songs perfekt zu können. Ich kann dazu nur sagen, dass wir uns nach dieser Show, so anstrengend sie auch gewesen sein mag, in einem wahren Rauschzustand befunden haben. Wir wären am liebsten rausgegangen und hätten dasselbe Set nochmal gespielt.“ Abgeschlossen wurde das Set mit dem Mega-Abräumer “Antisocial”.

Fazit: ANTHRAX haben eine klasse Live-DVD mit einem exzellenten Sound zusammen gezimmert und ihrem Meisterwerk “Among The Living” damit ein Denkmal gesetzt, das dem Status absolut gerecht wird. Auf der zweiten DVD bieten ANTHRAX zudem einen Blick hinter die Kulissen der Show mit Material z.B. aus dem Tourbus, dem Hotel, dem Backstagebereich, sowie Interviews und ein “Gear Rundown”.

Anspieltipps: alles

Review: Michael Glaeser

Tracks Konzert-DVD:

  1. A.I.R 7:19
  2. Madhouse 4:38
  3. Evil Twin 5:23
  4. Medusa 5:20
  5. Blood Eagle Wings 7:49
  6. Fight ‚Em ‚Til You Can’t 6:22
  7. Be All, End All 8:05
  8. Breathing Lightning 6:20
  9. Among The Living 4:56
  10. Caught In A Mosh 6:12
  11. One World 6:17
  12. I Am The Law 6:32
  13. A Skeleton In The Closet 6:52
  14. Efilgnikcufecin (N.F.L.) 6:38
  15. A. D.I. Horror Of It All 10:25
  16. Indians 10:34
  17. Imitation Of Life 5:51
  18. Antisocial 7:29

Dokumentations-DVD:

  1. On The Road
  2. Gear Rundown

Line up: Joey Belladonna – Gesang, Frank Bello – Bass, Charlie Benante – Schlagzeug, Jonathan Donais – Leadgitarre, Scott Ian – Rhythmusgitarre

Einbettungscode Youtube von „Indians“:

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews