Review: The Sword  – Used Future

Am 23.03.2018 veröffentlichten The Sword ihr neues Album Used Future. Das nunmehr sechste Album der Band Sword arbeitet noch intensiver mit hymnischem, groovendem, klassischem Rock. Mit engen Rhythmen, großen Riffs und wärmenden Hooks. Musikalisch und lyrisch ist Used Future das bisher ausgereifteste Album.

Read more
Review: WHEEL – THE DIVIDE

WHEEL orientieren sich mit ihrem Prog Rock/Metal an Genre-Größen wie TOOL und MESHUGGAH und schaffen daraus neue Interpretationen. Auf ihrer neuen EP „The Divide“ zeigen die Finnen mit englischem Sänger, dass sie eine Vorliebe für progressive Melodienwechsel, Polyrhythmik und abstrakte zeitliche Arrangements haben. Gleichzeitig zeichnen sich ihre Songs durch eine gute Struktur und Melodie aus.    

Read more
Review: BLEEDING THROUGH – LOVE WILL KILL ALL

BLEEDING THROUGH sind zurück. Und die Pause scheint der Abrissbirne aus Orange County gut getan zu haben. Das neueste Werk „Love Will Kill All“ ist einfach gewaltig. Der Fünfer reitet die volle Attacke ganz nach dem Motto „No filler, just killer“. BLEEDING THROUGH ist mit „Love Will Kill All“ ein krasses und krachendes Comeback gelungen.  

Read more
Review: MADBALL – FOR THE CAUSE

Die New Yorker Hardcore-Institution MADBALL gehen mit ihrem neunten Werk „For The Cause“ direkt und ohne schnörkellos auf die 12. MADBALL liefern groovende Hardcore-Granaten mit klaren Messages und kraftvollem Sound im Komplett-Paket. Dazu gibt es ein paar Besonderheiten, die sich kein Metalhead entgehen lassen sollte.  

Read more
Review: DIMMU BORGIR – EONIAN

Höllisch bombastisch, höllisch orchestral, höllisch monströs, höllisch dunkel – höllisch DIMMU BORGIR. Nach fast acht Jahren klingen die Norweger auf ihrem neuen Werk „Eonian“ extremer als je zuvor – die Black Metal Parts  sind schwärzer und das Symphonische noch bombastischer. Niemand beherrscht diese Symbiose und die damit verbundene Gratwanderung so exzellent wie DIMMU BORGIR. „Eonian“ ist der Beweis dafür.

Read more
Review: ANTHRAX  – KINGS AMONG SCOTLAND

Zum 30sten Jubiläum von “Among The Living” ließen ANTHRAX dem Anlass entsprechend Anfang 2017 die Hallen Europas mit dem kompletten Thrash Metal-Meisterwerk erbeben. Daneben gaben ANTHRAX von den Fans gewählte Songs zum Besten. Die Show im Barrowland Ballroom in Glasgow wurde mit 17 Kameras und einem Kran aufgenommen. Das Ergebnis “Kings Among Scotland” ist eine absolute Live-DVD-Granate.

Read more
Review: BONFIRE  – TEMPLE OF LIES

„Temple Of Lies“ heißt das neueste Werk des Hardrock-Urgesteins BONFIRE und ist der beste Beweis, dass jahrelange Erfahrung die beste Zutat für eine klasse Hardrock-Scheibe ist. Bärenstarke Vocals gepaart mit rockigen Riffs, grandiosen Harmonien und groovenden Rhythmen wurden von den Mannen um Mastermind Hans Ziller auf „Temple Of Lies“ zu mitreißenden und abwechslungsreichen Songs zusammengegossen, die zudem mit einer ordentlichen Portion Metal garniert wurden.

Read more
Review: The Temple – Forevermourn

Welchem passenderen Charakter als Apollon selbst, dem Gott der Künste, ist das Emotionen weckende Debüt „Forevermourn“ der Griechen „The Temple“ geweiht.

Read more
Review: Arkham Witch – I am Providence

Very British geht es auf Arkham Witch’s drittem Album „I am Providence“ zu.

Read more
Korpiklaani / Arkona / Heidevolk / Trollfest – Nachbericht

Unter der Firmierung „Folk Metal Superstars“ ging es für Korpiklaani, Arkona, Heidevolk und Trollfest auf Reisen quer durch Europa. Am 27. Februar machten sie im Colos-Saal in Aschaffenburg halt und der Tour-Bezeichnung alle Ehre.

Read more