Magma Rise –  The Man in the Maze / False Flag Operation (EP)  / At the Edge of the Days (EP) Magma Rise –  The Man in the Maze / False Flag Operation (EP)  / At the Edge of the Days (EP)
Die Magyaren „Magma Rise“ hieven Ungarn mit Hilfe ihres einprägsamen Doom Metal mehr ins musikalische Bewusstsein. Magma Rise –  The Man in the Maze / False Flag Operation (EP)  / At the Edge of the Days (EP)

Die Magyaren „Magma Rise“ hieven Ungarn mit Hilfe ihres einprägsamen Doom Metal mehr ins musikalische Bewusstsein.

Denkt man an den Balkananrainer in Verbindung mit Metal, fallen wohl den meisten nicht viele Vertreter ein. „Ektomorf“, „Sear Bliss“ oder „Tormentor“ dürften vielleicht für den einen oder anderen noch ein Begriff sein. Doch dieser noch recht weiße Fleck sollte sich mit „Magma Rise“ nun im erhöhten Maße mit Farbe füllen und das Donauland etwas mehr Bedeutung auf der metallischen Landkarte bringen.

In diesem Bericht beleuchten wir die als Doppel-CD veröffentlichten Werke „The Man in the Maze“ und „False Flag Operation (EP)“, sowie die neueste EP „At the Edge of the Days“.

Magma Rise“ spielen einen Doom Metal, der auch Anhängern des traditionellen Heavy Metal gefallen dürfte. Denn wer sich „Iced Earth“ eine Spur langsamer vorstellt, der hat mehr als nur eine vage Veranschaulichung wie „Magma Rise“ klingen. Das liegt vor allem am Gesangsstil und an der Stimme von Gàbor Holdampf, die teilweise der eines Matt Barlow nicht unähnlich ist.

Die tolle, ineinandergreifende Gitarrenarbeit trägt entscheidend zum vollendeten Gesamtbild bei. Dabei wirkt ihre Musik, ihrem Namen gerecht, wie emporsteigendes Magma. Zähflüssig und doch mit einer enormen, strahlenden Kraft.Magma Rise –  The Man in the Maze

Auf jeder bisher erschienenen Scheibe sind einige Hochkaräter zu finden.

Auf dem Debütalbum “Lazy Stream of Steel“ sind unter anderem das sehr rockige „Time has been given“ und das wuchtig inszenierte quasi Eigencover der Band „Mood“, „Glow, Burn, Scream“ (Die Band „Mood“ war ein früheres Steckenpferd des Sängers) prägnant.

Das von der Schwere des durch eine Naturgewalt ausgelösten Verlusts geprägte „Storm Swallows“, sowie der die Irrungen der Menschen vorführende Titeltrack vom Zweitwerk „The Man in the Maze“ sind dort federführend. Das treibende und einfangende „False Flag Operation“ der namensgleichen EP und auch das darauf beinhaltete, behäbige und zugleich drückende „Trading Time“ und das abschließende , sehr interessante „Trouble“-Cover „ Pray for the Dead“ mit Brian Balich (Argus / Molasses Barge) am Mikrophon sind da hervorzuheben.

Mit der neuesten EP „At the Edge of the Days“ führen Magma Rise ihren überzeugenden Stil fort und erwecken hohe Erwartungen in die folgenden Arbeiten. Außerdem haben sie mit „A National Acrobat“ ein starkes „Black Sabbath“ – Cover drauf gepackt, das von Gastsänger Karl Agell (ex-Corrosion of Confirmity) eingesungen wurde.

Bei solchen, über de Jahre durchweg sehr guten Leistungen ist es schon ziemlich erstaunlich, dass das Schaffen des Herrn Holdampf noch keinen größeren Bekanntheitsgrad erlangt hat, obwohl er seit gut fünfundzwanzig Jahren im Metier tätig ist.

Dabei sind „Magma Rise“, nicht nur nach eigenem Ermessen und Kenntnisstand, eindeutig ganz oben anzusiedeln, wenn nicht gar als die aktuelle Nummer eins Ungarns im Heavy Metal – Bereich einzuordnen.

Anspielempfehlung: The Man in the Maze (TMitM), Storm Swallows (TMitM), False Flag Operation (FFO), Trading Time (FFO),  At the Edge of the Days (AtEotD)

Review: Daniel Oestreich

Besetzung:  Gàbor Holdampf  – Gesang / Bass, Kolos Hegyi – Gitarre, Làszlò Herczeg – Gitarre, Sàndor Bànfalvi – Schlagzeug, Brian Balich –  Gesang [Gastauftritt False Flag Operation (EP)], Karl Agell – Gesang [Gastauftritt At the Edge of the Days (EP)]

Titelliste:

„The Man in the Maze“

  1. The Man in the Maze 5:01
  2. A Part of the World 5:03
  3. The Way is the Way 5:10
  4. 40 Million Years 4:40
  5. Five 4:57
  6. Meet the Moments 5:11
  7. Vertical Truth with Horizontal Lies 4:25
  8. Storm Swallows 4:10
  9. Breaking Point 5:26

„False Flag Operation (EP)“

  1. False Flag Operation 4:29
  2. Shroud of Hologram 5:07
  3. The Metamorph 5:56
  4. Trading Time 10:15
  5. Pray for the Dead 7:00

„At the Edge of the Days (EP)“

  1. At the Edge of the Days 6:12
  2. A National Acrobat 6:48

Hörprobe auf Youtube von „The Man in the Maze“ (The Man in the Maze)

 

 

 

Hörprobe auf Youtube von „Trading Time“ (False Flag Operation EP)

 

 

Hörprobe auf Youtube von „At the Edge of the Days“ ( At the Edge of the Days EP)

 

 

Doom over Vienna XII – Nachbericht Tag 2

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews