Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Waking Dream – Peculiarities of Evolution Waking Dream – Peculiarities of Evolution
Mit Waking Dream kommt eine russische, junge Formation und beweist, dass aus der „kalten Heimat“ nicht unbedingt auch nur dunkler Sound stammen muss. "Peculiarities... Waking Dream – Peculiarities of Evolution

Mit Waking Dream kommt eine russische, junge Formation und beweist, dass aus der „kalten Heimat“ nicht unbedingt auch nur dunkler Sound stammen muss. “Peculiarities of Evolution” heißt ihr neuestes Werk.

Die vierköpfige Band um Frontlady Olga Karbusheva hat sich laut ihrer Info einem Mix aus Classic Hardrock/Rock’n’roll, Punk and Heavy Metal Einflüssen aus Ska, Folk verschrieben. Besser hätte man die Musik nicht beschreiben können. Mir fällt dazu spontan nur ein Wort ein: „Frische“. Unverbraucht und ohne jegliche Zwänge geht die vierköpfige Truppe zur Sache und wenn man mal über die Zukunft des Rock philosophiert, findet man hier vielleicht eine Antwort.

Die Musik ist tanzbar jenseits aller musikalischer Eingrenzungen, und zugleich auch rockig, da die verzerrten Gitarren von den Gitarristen Aleksandr und Mikhail ständig präsent sind. Olgas sympathische, eher klare Stimme, peitscht sich bestimmend durch die vier Songs. Die Diskographie der Band umfasst mittlerweile vier volle Alben und zwei EPs. Dass auch Russland sehr gute Musik hervorbringt, wird u.a. auch durch Bands wie „Redscool“ deutlich.

Los geht’s bei „Hit Song“ mit einem Status Quo Riff in dem auch noch eine Mundharmonika und eine Gastgeigerin auftaucht. „Broken Heart“ birgt schöne 80er Anleihen ohne verstaubt zu klingen. Auch bei „Gift frenzy“ wird weiter abgerockt und der Song lädt durchaus dazu ein, die Sektkorken knallen zu lassen. Als vierte und letzte Nummer geben Waking Dream beim Titeltrack noch einmal alles. Auch hier kommt der Rocker erneut voll auf seine Kosten, denn die Leadgitarre fiedelt so richtig schön vom Leder.

Wer es eher etwas dunkler mag, ist hier fehl am Platz. Gute Laune heißt das Motto der Band “Waking Dream”, deren Namen man sich merken sollte.

Autor: Stephan Georg

Songs

  1. Hit Song
  2. Broken Heart
  3. Waking dream
  4. Peculiarities_of_Evolution

 

Line up

Lead vocals – Olga Karbusheva

Backing vocals, harmonica – Aleksandr Kislyakov

Rhythm guitars, bass, keyboards, drums – Aleksandr Imaykin

Rhythm and solo guitars – Mikhail Romanov

Violin in A Hit Song – Inna Hinkiladze

 

 

Reviews