Review: Rabbit Punch – First Round Knock Out Review: Rabbit Punch – First Round Knock Out
Mit unglaublich sympathischen und authentischen Texten und einer fetten Priese Nostalgie für 80er Jahre Jugend-Kultur zaubern die Blues-Punker Rabbit Punch auf ihrer zweiten EP... Review: Rabbit Punch – First Round Knock Out

Mit unglaublich sympathischen und authentischen Texten und einer fetten Priese Nostalgie für 80er Jahre Jugend-Kultur zaubern die Blues-Punker Rabbit Punch auf ihrer zweiten EP jedem Jungen, der früher als nerdiges Kind im Keller saß, ein wohliges Gefühl ins Herz.

Es ist ein bewundernswertes Kunststück, wenn ein Künstler es schafft glückliche Erinnerungen hervor zu zaubern, die überhaupt nicht existieren. Denn obwohl ich 1994 geboren wurde und im Leben noch keinen Superhelden-Comic gekauft habe, versetzt mich der erste Song auf Rabbit Punchs zweiter EP, „Comic-Books kept me up all night“, direkt in eine Zeit, in der ich in einem Kellerzimmer lebte, dass mit Marvel-Postern tapeziert war. Doch auch die Musik lässt sich nicht lumpen, die eingängigen Punkrhythmen sind simpel, aber effektiv und der Refrain treibt sich noch Tage später im Kopf rum.

Der zweite Track, „Admit Leaving Fun“, in dem der Protagonist von zwei Frauen in Unterwäsche zu schlechtem Essen eingeladen wird und der musikalisch irgendwo zwischen Green Day und Sweet liegt, zeigt, dass das Quartett sich selbst und ihre Lieder nicht allzu ernst nehmen, was ich zu begrüßen finde.Review: Rabbit Punch – First Round Knock Out

„Nightcrawler“ ist Titel und Thema des dritten Songs, der wieder das Comic-Thema aufgreift und den gleichnamigen, deutschstämmigen X-Men besingt.

Mit dem letzten Track „When Jimmy talks“ greift die Band wieder tief in die Ironie-Kiste und lobpreist den Chuck Norris-esquen Wundermann Jimmy, der nicht nur gemeiner als  das Godzilla- Monster Rodan ist, sondern auch in die Vergangenheit gereist ist um Genghis Khan zu verhauen.

Fazit: Wer Bock auf Punk-Sound mit Rock’n Roll Wurzeln hat und schon immer der Meinung war, dass viel zu wenig Rockmusik über Superhelden geschrieben wird, kann bei „First Round Knockout“ von Rabbit Punch ohne Bedenken zugreifen.

Weitere Releases findet Ihr unter dem Menüpunkt “Releases” auf Metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.
Metalogy.de, das Wissensmagazin für Metalheads und Rockfans sucht übrigens dringend Sponsoren, Werbekunden und Unterstützer.

Im Google-Ranking befindet sich Metalogy auf Platz 3 /Seite 1 der Metal-Magazin-Suche.
Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel, Termine und Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy.de Facebook Seite unter https://www.facebook.com/metalogy.de liken und deine Freunde dazu einladen würdest.

Denn Heavy Metal ist nicht nur eine Musikrichtung sondern eine Lebenseinstellung.
Vielen Dank für deinen Support.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews