Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: KADINJA – DNA Metal-Review: KADINJA – DNA
Am 27. September 2019 veröffentlichen KADINJA ein neues Album mit Covers von zehn legendären Songs verschiedener Bands. DNA bietet dem Hörer die Möglichkeit zehn... Metal-Review: KADINJA – DNA

Am 27. September 2019 veröffentlichen KADINJA ein neues Album mit Covers von zehn legendären Songs verschiedener Bands. DNA bietet dem Hörer die Möglichkeit zehn legendäre Songs in dezent neuem Gewand auf einer einzigen CD zusammengefasst zu genießen.

Kadinja ist eine fünfköpfige Progressive-Metal Band, gegründet 2013 in Paris. Im Prozess ihres Stilverfeinerung und Findung ihrer technischen Identität veröffentlichte die Band ihr erstes Album „Ascendandy“ via Klonosphere/Season Of Mist im Februar 2017. Dieses Datum markiert den Anfang der Karriere der Band und nur wenig später wurden Kadinja eine feste Größe in der französischen Metal Szene.

Das neue Kadinja Album „DNA“ (Dedication.Nostalgia.Addiction) wird am 27. September 2019 über Arising Empire/Nuclear Blast erscheinen und besteht aus 10 ikonischen Cover Songs der späten 90er und frühen 2000er.

In „DNA“ verleiht die Band diesen Rock- und Metal Meisterwerken ihren eigenen modernen, etwas technischen Metal-Touch und damit auch eine Portion neuer Frische.

Das Cover mit neonfarbener Leuchtschrift auf einer Ziegelwand erinnert ein wenig an das Leuchtschild einer 80er Jahre Disco.

Fazit: DNA bietet Songs von Limp Bizkit über Korn bis System of a Down und damit dem Hörer die Möglichkeit zehn legendäre Songs in dezent neuem Gewand auf einer einzigen CD zusammengefasst zu genießen. Manche Nummern hören sich beinahe an wie das Original, andere wieder sind recht eigenwillig und interessant neu interpretiert. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall,

Tracklist:

1. Hot Dog 3:39

2. Points of Authority 3:20

3. Falling Away From Me 4:11

4. My Own Summer 3:43

5. This Is The New Shit 4:00

6. Spit It Out feat. Aaron Matt 2:42

7. Between Angels And Insects 3:47

8. Alive 3:42

9. Passive 4:00

10. Aerials 4:08

Die Band

Philippe Charny | Vocals

Pierre Danel | Guitars

Quentin Godet | Guitars

Steve Treguier | Bass

Morgan Berthet | Drums

https://www.facebook.com/KADINJA/

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de