Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: SHADOWPATH – RUMOURS OF A COMING DAWN

“Rumours Of A Coming Dawn” ist das 2017er Debütalbum der Schweizer SHADOWPATH, das genreübergreifend symphonisch, todesmetallisch und progressiv klingt. Durch eine ausgereifte Sound-Balance erschaffen SHADOWPATH auf ihrem Erstling eine Welt aus süßlichen Melodien, düsterer Härte, epischer Kraft und gefühlsgetriebenen Höhen und Tiefen. Das starke Songwriting lässt „Rumours Of A Coming Dawn“ dabei locker mit anderen Genre-Größen mithalten und klingt sogar durchaus inspirierter und variabler.    

Read more
Metal-Review: SCARCROW – BEYOND THE BLACK RAINBOW

Die Newcomer SCARCROW stehen auf mystischen Hard Rock – auf ihrem Debütalbum „Beyond The Black Rainbow“ haben sie diesen gekonnt umgesetzt. Die vier Jungs aus Donaueschingen orientieren sich dabei an Größen, wie Alice Cooper, Black Sabbath oder Dio, schaffen aber ihr ganz eigenes Flair.

Read more
Metal-Review: BENT KNEE – YOU KNOW WHAT THEY MEAN

BENT KNEE haben ihrer virtuosen Kreativität mal wieder freien Lauf gelassen. Das Resultat hieraus ist „You Know What They Mean“. Dabei haben zwei prägende Ereignisse in 2018 ihre Spuren hinterlassen, die die Band zusammenschweißten. „You Know What They Want“ entstand durch Improvisation und kompositorische Experimente aller sechs BENT KNEE-Mitglieder und wurde ein hochkreatives, komplexes und gleichzeitig mitreißendes Art-Rock-Meisterwerk.        

Read more
Metal-Review: INDUCTION – INDUCTION

INDUCTION – Junger, frischer, progressiver, symphonischer Power Metal vom Feinsten

Read more
Metal-Review: FOR ALL I CARE – FOREVER AND A DAY

Die Post-Hardcore-Truppe FOR ALL I CARE hat mit “Forever And A Day” im April dieses Jahres endlich das langersehnte Debütalbum veröffentlicht. Hierauf lassen es die Jungs aus Langenfeld mächtig krachen, zeigen sich aber auch gefühlvoll. Mit düsteren Growls, mächtigen Shouts und feinem Klargesang decken FOR ALL I CARE variabel alle Härtegrade zwischen hartem Metalcore, groovendem Post-Hardcore und gefühlvollen Balladen ab und schießen ein paar kernige Punk-Einflüsse mit ein.

Read more
Metal-Review: METALITE – BIOMECHANICALS

METALITE sind zurück und treten mit dem Anspruch an, den modernen Melodic Metal zu erneuern. Ihr Werkzeug dafür ist ihr zweites Album „Biomechanicals“. Mit ihrer neuen Sängerin Erica Ohlsson bauen die Schweden darauf einen wuchtigen, melodischen und unverschämt eingängigen Soundwall auf. Auf „Biomechanicals“ wurde kräftiger Power Metal zusammen mit elektronischen Beats und dem Sound der Trance-Ära in eine fette Produktion gepresst. METALITE wollen so eine neue Melodic Metal-Ära einläuten.

Read more
Metal-Review: Sonic Skies – Drifter

Sonic Skies – Drifter – Hard, harder, hardest

Read more
Metal-Review: LEGION OF BOKOR  –  #DIGITAL_LIFE

Man nehme traditionellen Hardrock und verbinde ihn mit Metal-Elementen verschiedenster Prägung und engagierten Texten. Das ist das Rezept von LEGION OF BOKOR aus Österreich, das sie auch mit ihrem neuen Album #DIGITAL_LIFE klar unter Beweis stellen.

Read more
Metal-Review: RAY ALDER – WHAT THE WATER WANTS

RAY ALDER ist seit Jahrzehnten Sänger der Prog-Legende FATES WARNING. Mit „What The Water Wants“ veröffentlicht er nun Mitte Oktober sein erstes Soloalbum unter eigenem Namen. Mit Mike Abdow (FATES WARNING-Tourgitarrist) und Tony Hernando (LORDS OF BLACK) hatte er beim Songwriting zwei absolute Fachleute an Bord. Trotz der Nähe zu FATES WARNING hat RAY ALDER seinen eigenen Sound und seine Songs genretechnisch breitgefächerter aufgestellt. „What The Water Wants“ ist vielschichtig, musikalisch hochwertig, sehr variabel und einfach richtig klasse. Ein absoluter Leckerbissen.

Read more
Metal-Review: KADAVAR – For The Dead Travel Fast

Am 11. Oktober 2019 veröffentlichten KADAVAR ihr neues Album „For The Dead Travel Fast“. Mit einer unerwartet dämonischen Kehrtwende fördert Europas fleißigste Rock-Band ihre finsteren und makabren Wurzeln zutage – und definiert ihre originäre Schöpfung aus Retro-Rock, Doom und Proto-Metal ein für alle Mal.

Read more