Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: LIONHEART  – Valley Of Death Metal-Review: LIONHEART  – Valley Of Death
 LIONHEART veröffentlichen am 15. November, 2019 ihr neues Album mit dem gruseligen Namen "Valley Of Death" via Arising Empire. Energie pur. Metal-Review: LIONHEART  – Valley Of Death

 LIONHEART veröffentlichten am 15. November, 2019 ihr neues Album mit dem gruseligen Namen “Valley Of Death” via Arising Empire. Energie pur.

Die Könige des Hardcore aus der Bay Area in Kalifornien haben die Szene erstmals 2007 mit ihrem Debütalbum »The Will To Survive« gestürmt. Inspiriert von Bands wie Blood For Blood, Hatebreed und Madball , beschlossen Lionheart alles und jeden mit ihrem brutalen Sturm von mörderischem Hardcore wegzufegen. Bereits 2010 folgte “Built On Struggle” und 2012 “Undisputed”.

Danach legten die Band eine kurze Pause ein, um  2014 stärker denn je mit “Welcome To The Westcoast” zurückzukehren. Und damit sicherten sich LIONHEART dann auch gleich Bestplatzierungen in diversen Charts.

Im Januar 2016 eroberte die Band erneut die Szene mit “Love Don’t Live here”. Der Albumtitel ist eine Anspielung auf den R&B/ Motown Klassiker desselben Namens. Er spiegelt den Widerwillen der Band wider, sich immer wieder in die ewig gleiche „Hardcore-Schublade“ stecken zu lassen. Ebenso auch die bitteren und harschen Lyrics, für die die Band inzwischen bekannt ist.

Darauf folgte Welcome To The Westcoast II das die kalifornischen Jungs ein weiteres Mal in  die Charts katapultierte,

2019, nach einer zweijährigen Tour kehren Lionheart mit ihrem bisher härtesten Album zurück. Valley Of Death erscheint via Arising Empire. Das Album bietet eine spannende Mischung aus metallischem Hardcore und knalligem West-Coast-Groove. Die düsteren Texte von Frontmann Rob Watson bieten einen Einblick in ein Leben voller Qualen, Gewalt und einem unbeugsamen Willen, niemals aufzugeben.

Fazit: Das Album rockt – Power pur!

Tracklist:

1. Valley of Death 1:40

2. Burn 2:47

3. For The Record 2:14

4. Rock Bottom (feat. Jesse Barnett) 2:52

5. When I Get Out 2:13

6. Born Feet First 2:48

7. Stories From The Gutter 2:13

8. Before I Wake (feat. Mr. Jet Black) 2:46

9. In My Skin 2:34

10. Dragging Heaven 2:33

Rob Watson | Gesang

Nick Warner | Gitarre

Walle Etzel | Gitarre

Richard Mathews | Bass

Jay Scott | Schlagzeug

https://www.facebook.com/lionheartca/

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de