Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
ROYAL REPUBLIC – Club Majesty ROYAL REPUBLIC – Club Majesty
Am  31. Mai 2019 werfen ROYAL REPUBLIC mal wieder ein Album auf den Markt. "Club Majesty" bietet wie von ROYAL REPUBLIC gewohnt, riffige Gitarren... ROYAL REPUBLIC – Club Majesty

Am  31. Mai 2019 werfen ROYAL REPUBLIC mal wieder ein Album auf den Markt. „Club Majesty“ bietet wie von ROYAL REPUBLIC gewohnt, riffige Gitarren gepaart mit turbo geladenen POP Beats und die für die Band so typische und einzigartige Lebensfreude. 

ROYAL REPUBLIC lieben pures kompromissloses Vergnügen. Seit sich die Musiker 2007  in der Malmö Academy of Music gefunden hatten, zählen sie zu Schwedens gefragtesten Rock’N’Roll Exporten. Ihr Markenzeichen: Riffige Gitarren gemischt mit fetten Tunes und turbo geladenen Beats – ehrlicher Rock’N’Roll für die Tanzfläche und auf jeder Party ein Muss. Und nicht zu vergessen ihre ganz eigene, vielseitige und einzigartige Lebensfreude. Auftreten tun die Herren in nach wie vor in schicken Anzüge.

Auf dem kommenden vierten Album „Club Majesty“ wurde dem erdigen Rock’N’Roll noch eine Portion „Disco Rock“ und ein kleinwenig 80er Pop hinzugefügt. Nachdem Weekend Man die Identität der Band definierte, greift nun „Club Majesty“ diesen Sound auf und treibt ihn an die Spitze.

Das Werk wurde das ganze letzte Jahr, im Hauptquartier der Band in Malmö geschrieben und aufgenommen. Es ist ein Album für die Tanzfläche und den Mosh-Pit gleichermaßen, mit rockigen Gitarren und ansteckenden Refrains, flatternden Rythmen und einer Brise Saxophonsound. “I love the word ‘disco’” so Grahn gegenüber Nuclear Blast. “But some people will say ‘but you’re a rock band!’ We’re a band. I never knew what to call us. We’re, like, nerds. And we always tried to hide it a little bit. It was always a case of ‘this isn’t rock and roll’, and we were like ‘yeah, but we can sing four-part harmonies, and we can do all these things that your average guitar rock band may not be able to pull off. So what are we so afraid of? Let’s buy those fucking golden sequin jackets and get bouncy!’”

Sänger Grahn zum ersten Track „Fireman & Dance“: “When I See You Dance With Another was a catalyst for Weekend Man, and Fireman & Dancer was the same for me this time. When I had the riff I instantly felt that onstage connection. And then we come in with a big ‘yeeaaahhh!’ and we think ‘oh yeah absolutely, let’s do that, that is tacky, let’s do it!’”Royal Republic - Club Majesty_Artwork

Ein weiterer Song, der ebenfalls sofort packt, ist „Under Cover“. Eigentlich war die Nummer gar nicht für ROYAL REPUBLIC bestimmt: “We got a request from an unnamed big-time condom manufacturer to write a jingle for their new product, and so that’s where the ‘we’re going all in, it’s a win-win/I’m going undercover with you’ came from. Just the word ‘Undercover’ says at least two things. Very smart, peel back the layers, it’s very deep,”so Grahn.

„Boomerang“ bietet ansteckende Hooks und stolzierende Gitarren. Eine kühle, jedoch unwiderstehlich sinnliche Kraft findet sich in „Like A Lover“. Vergnüglich und tanzbar geht es dann auf „Cant’t Fight The Disco’“ und „Anna-Leigh“ ab. Schließlich strotzt „Can’t Fight The Disco“ dann nur so von purer Lebensfreude.

Fazit: Mit „Club Majesty“ haben ROYAL REPUBLIC ein Album für die Tanzfläche und den Mosh-Pit gleichermaßen geschaffen. Rockige Gitarren treffen auf groovendes Schlagzeug und ansteckende Chorusse treffen auf flatternde POP Rhythmen. Die Einfüsse des späten 70er Rocks und des 80er Pops sind nicht zu überhören, doch die neue Verpackung steht diesem Musikstil ausgezeichnet.

Tracklist:

1. Fireman & Dancer aprvd eq 11-14 2:48

2. Cant Fight The Disco aprvd eq – 07 2:51

3. Boomerang eq 02-07 3:25

4. Under Cover eq 02-07 3:41

5. Like A Lover rvsd mix eq 02-08 3:52

6. Blunt Force Trauma eq 02-07 2:54

7. Fortune Favors eq 02 3:24

8. Flower Power Madness eq 02-07 3:14

9. Stop Movin – with imager eq 02-07 2:58

10. Anna Leigh eq 02-07 3:14

11. Bulldog eq 02-07 2:25

https://www.facebook.com/royalrepublic/

Adam Grahn | Gesang

Hannes Irengård | Gitarre

Per Andreasson | Bass

Jonas Almén| Schlagzeug

Quelle: Nuclear Blast

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de