Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: INDUCTION – INDUCTION Metal-Review: INDUCTION – INDUCTION
INDUCTION – Junger, frischer, progressiver, symphonischer Power Metal vom Feinsten Metal-Review: INDUCTION – INDUCTION

INDUCTION – Junger, frischer, progressiver, symphonischer Power Metal vom Feinsten.

INDUCTION veröffentlichen am 18. Oktober 2019 ihr selbstbetiteltes Debüt Album. Und das haut gleich mal richtig rein.

Die Band INDUCTION wurde 2014 vom tschechischen Gitarristen Martin Beck gegründet. Mit seiner Vision und Vorstellung, was ihm wichtig war, unabhängig von irgendwelchen Trends, suchte er ambitionierte Musiker, die seine Sichtweise teilten. INDUCTION haben einen einzigartigen Stil, der vom französischen Komponisten, Peter Crowley, beeinflusst wurde. Dieser ist bekannt für seine epische und Fantasy Musik.

Bereits 2015 begann die Zusammenarbeit zwischen ihm und Martin Beck. Das resultierte in einer modernen und innovativen Herangehensweise und liefert einen gehaltvollen, fetten Sound.

Das entscheidende Element bei INDUCTION ist die Kombination von technischen Riffs auf 7-Saiter Gitarren, eingängigen Melodien und der massiven Atmosphäre, die das Orchester von Peter Crowley liefert.

Ihre erste Single veröffentlichte die Band  bereits 2016. „The Outwitted Consecration“ wurde in den Grapow Studios und von Roland Grapow produziert und von Martin Beck, dem Sänger Nick Holleman, dem bekannten finnischen Gitarristen von Wintersun, Teemu Mäntysaari und einigen Session Musikern eingespielt. Er wurde sofort zum Hit und erreichte auf YouTube fast 60.000 Klicks.

Das Album wurde dann in den Chameleon Studios in Hamburg von Eike Freese wo auch schon Genregrößen wie Deep Purple, Gamma Ray oder Apocalyptica ihre Werke gemixt, gemastert und produziert haben.

Ich hatte bereits eine Vision, wie die Songs auf unserem Debüt Album klingen sollten und ich bin glücklich, dass es noch beindruckender geworden ist, als ich dachte. Das Schreiben der ersten Lieder begann bereits 2015 als ich in London lebte. Von allen Demos, die ich hatte, habe ich insgesamt sieben mit Peter Crowley für dieses Album fertiggestellt. Unser Ziel war es, eine gewisse Vielfalt zu erlangen, so dass die Song Struktur jedes Liedes etwas Spezielles aufweist. Ich wollte einen Kontrast zwischen den Songs, um jedem die Möglichkeit zu geben, sein Lieblingslied oder zu mindestens Teile davon auszusuchen“, so Martin Beck.

Mit der Einbindung von Tim Hansen in den kreativen Prozess hat sich die Vielfalt auf diesem Album sogar noch mehr entwickelt. Progressive Elemente sind vor allem bei Tims Songs ‚The Riddle‘ , dem ersten Song, den er für INDUCTION schrieb ‚My Verdict‘ und ‚Sorrow’s Lullaby‘ deutlich zu hören.

Dazu Tim Hansen: „ Ich habe meinen ersten Song für INDUCTION geschrieben bevor ich mein zweites Meeting mit Martin in Hamburg hatte. Alles, was ich zu der Zeit kannte, war ‚The Outwitted Consecration‘ woher wahrscheinlich auch der ägyptische ‚Vibe‘ kommt. Ich habe das Lied mit Peter Crowley fertiggestellt und es ist letztendlich einer der ‚brutalsten‘ und schnellsten Songs auf dem Album geworden. Für die beiden anderen Lieder habe ich eine ruhigere und melodischere Herangehensweise gewählt, aber immer im Hinblick darauf, dass trotzdem rhythmisch interessante und moderne Parts mit komplizierten Gitarrenriffs vorkommen. Alles in allem hat mich INDUCTION herzlich aufgenommen und ich fühle mich in dieser Band sehr zuhause.“

Und zum Artwork: „Das Cover zu gestalten war ein ziemlicher langer Prozess. Wir hatten uns entschlossen, den Pharao als eine Art Maskottchen zu behalten, fanden aber, dass er auf jeden Fall noch herausgehoben und dem Stil angepasst werden sollte. Stan Decker, unser Art Designer, hat einen perfekten Job gemacht und die Vision von Tim zum Leben erweckt. Wir sind glücklich mit dem Ergebnis und es passt zu INDUCTION.“

Fazit:  INDUCTION liefern mit ihrem gleichnamigen Debüt Album ein kraftvolles, frisches, progressives, symphonisches Power Metal Werk, das von Anfang bis Ende einfach nur gut tut. Es ist virtuos gespielt, grandios gesungen und besticht durch geschickt eingebaute symphonische Elemente. Unbedingt reinhören!!!!

Tour Daten mit Armored Dawn

  1. November München – Kranhalle
  2. November Mailand – Legend
  3. November Essen- Zeche Karl
  4. November Köln – MTC
  5. November Hamburg – Logo
  6. November Aschaffenburg – Colos-Saal

https://www.facebook.com/inductionofficial/

 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de