Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
„Frankfurter Genussgeschichten – 500 Jahre Ess- und Trinkkultur“ – Das Buch zu Frankfurts kulinarischer Geschichte „Frankfurter Genussgeschichten – 500 Jahre Ess- und Trinkkultur“ – Das Buch zu Frankfurts kulinarischer Geschichte
Im Sutton Verlag ist soeben das Buch "Frankfurter Genussgeschichten - 500 Jahre Ess- und Trinkkultur" von Gästeführerin Elisabeth Lücke erschienen. Ein entzückend gestaltetes Hardcover... „Frankfurter Genussgeschichten – 500 Jahre Ess- und Trinkkultur“ – Das Buch zu Frankfurts kulinarischer Geschichte

Im Sutton Verlag ist soeben das Buch „Frankfurter Genussgeschichten – 500 Jahre Ess- und Trinkkultur“ von Gästeführerin Elisabeth Lücke erschienen. Ein entzückend gestaltetes Hardcover -Buch mit reizvollen Illustrationen und netten Geschichten zu Frankfurts Esskultur .

Die alte Reichs- und Messestadt Frankfurt empfängt ihre zahlreichen Gäste seit Jahrhunderten mit einem vielfältigen und exquisiten gastronomischen Angebot. An lokalen Spezialitäten wie der „Grie Soß“, der Rindswurst, dem legendären Handkäs mit Musik, dem Bethmännchen und natürlich dem Äppelwoi laben sich nicht nur die Einheimischen mit großem Vergnügen.
Die Autorin, vom eigentlichen Beruf her Gästeführerin, Elisabeth Lücke lädt zu einer kulinarischen Reise durch die Jahrhunderte ein.

Traditionelle Locations, von der Ochsenküche auf dem Römerberg über die Schirnen im „Worschtquartier“, die Hockinnen und die legendäre Kleinmarkthalle, ein Essen bei Goethes bis hin zu traditionsreichen Unternehmen und Cafés, die sich zum Teil bis heute weit über die Mainmetropole hinaus größter Beliebtheit erfreuen.

Darüberhinaus enthält das reizvolle Büchlein auch noch tolle Koch- und Backrezepte zum Selbermachen.  Die Küche ist mal deftig, mal raffiniert und bestimmt ist für Jedermann etwas dabei. So kann der Leser mit „Frankfurter Genussgeschichten – 500 Jahre Ess- und Trinkkultur“ die kulinarische Tradition und den damit verbundenen Flair der Stadt in sein Wohnzimmer holen.

Ein Ausflug ins Kochkunstmuseum rundet den nostalgischen und großzügig illustrierten (70 Bilder) Streifzug durch Frankfurts kulinarische Vergangenheit ab.

Dass das Preis-Leistungsverhältnis gerade in der Frankfurter Gastronomie oft gar nicht stimmt, ist für das nette Büchlein natürlich irrelevant, sollte aber dennoch hier nicht unerwähnt bleiben.

Fazit:  Besonders reizvoll neben den netten Geschichten, die einen Streifzug durch Frankfurts Esskultur bieten, ist das liebevoll gestaltete Cover des Buchs, das eine Malerei in nostalgischem Stil darstellt, mit einer Kellnerin, die gerade Äppelwoi serviert. Im Hintergrund ein alte Ansicht Frankfurts. Die Geschichten entführen den Leser in längst vergangene Zeiten und machen ihn gleichzeitig darauf aufmerksam, welche der beschriebenen Orte auch heute noch existieren. Das wunderhübsch gestaltete Hardcover-Buch mit seinen 128 reich bebilderten Seiten ist ein wahrer Leckerbissen für alle Freunde Frankfurts und seiner kulinarischen Traditionen.

Über Elisabeth Lücke: Geboren 1957, arbeitet Lücke seit 20 Jahren als Gästeführerin in Frankfurt und ist langjährige Vorsitzende des Vereins der Frankfurter Stadt- und Gästeführer e.V. Im Sutton Verlag veröffentlichte sie die erfolgreichen Bände „Frankfurt am Main. Rundgänge durch die Geschichte“ und „Frankfurt am Main. Neue Rundgänge durch die Geschichte“.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de