Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Agenda – Maverick Agenda – Maverick
Eine Band aus Wuppertal hat eine neue EP auf der Agenda. So könnte man es als Wortspiel formulieren. Zum besseren Verständnis: Die Band heißt... Agenda – Maverick

Eine Band aus Wuppertal hat eine neue EP auf der Agenda. So könnte man es als Wortspiel formulieren. Zum besseren Verständnis: Die Band heißt AGENDA und das neue Album “Maverick”.

Kernig daher geprescht kommt der Fünfer in klassischer Besetzung mit dem Opener / Titeltrack „Maverick“. Entgegen der Bandinfo kann man den Sound und die Songs der Band eher als klassischen, teilweise zackigen, Hard & Heavy einordnen. Shouter Özgün „Özzy“ Yalcin ist nicht der facettenreichste, aber sein Organ passt gut zur Musik. Der Sound ist einwandfrei und klar produziert. Schöne Gitarrensoli gibt’s jede Menge dazu. Bei „It’s All ‚Bout Love“ zeigen die Jungs sich von der ruhigen Seite, was ihnen auch gut steht. Hier kommt Sänger Özzy mit einem sehr gefühlvollen, bald bluesigen Gesang rüber und zeigt, dass er mehr kann. Ein schönes Akustiksolo rundet den Song bestens ab. Bei „Whiskey On Ice“ wird  wieder die typische ACDC Keule aus der Schublade geholt. Auch eine Nummer auf der Habenseit. Der fünfte und letzte Titel „Suffering Of War“ kann Ozzy Einflüsse auf „Özzy und Co.“ nicht verleugnen und bringt Abwechslung ins Spiel.

Allesamt eine grundsolide Scheibe für Freunde traditioneller Klänge, der gehobenen Qualität.

Line up:

Gesang – Özgün „Özzy“ Yalcin
Gitarre – Stefan Matschke
Gitarre – Denis Becker
Bassgitarre – Daniel Wessolowsky
Schlagzeug – Dennis „Arndi“ Arndt

Tracklist:

  1. Maverick
  2. Crucified And Gone
  3. It’s All ‚Bout Love
  4. Whiskey On Ice
  5. Suffering Of War

Autor: Stephan Georg

Reviews