Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
THE DAMNED THINGS – High Crimes THE DAMNED THINGS – High Crimes
THE DAMNED THINGS veröffentlichten nach achtjähriger Pause ihr neues Metal-Album "High Crimes". Der Longplayer erschien am 26. April 2019 über Nuclear Blast Records. THE DAMNED THINGS – High Crimes

THE DAMNED THINGS veröffentlichten nach achtjähriger Pause ihr neues Metal-Album „High Crimes“. Der Longplayer erschien am 26. April 2019 über Nuclear Blast Records.

THE DAMNED THINGS — was sind sie? Warum sind sie? Das sind die Fragen, die keiner jemals stellt. Und trotzdem sind wir heute hier…

Vor neun Jahren traf sich Scott Ian, Gitarrist und Mitbegründer der legendären Thrashmetaller ANTHRAX erstmals mit Joe Trohman, ebenfalls Gitarrist und Mitbegründer der Band FALL OUT BOY. Die beiden verstanden sich auf Anhieb, nicht nur aufgrund ihrer gemeinsamen Leidenschaft für THIN LIZZY, und begannen gemeinsam einige Songs zu schreiben. Ihre Musik sollte ganz im Stile von THIN LIZZY sein: Eingängiger, erdiger und dreckiger Rock ‘n Roll.  Genau das ist den beiden Gitarrenhexern gelungen.

Zu Hilfe eilte ihnen der Crossfit-Enthusiast und Schlagzeuger Andy Hurley, ebenfalls von FALL OUT BOY.  Als dann schließlich noch der sinnliche, aber sardonisch ehrfurchtslose Sänger Keith Buckley von EVERY TIME I DIE und Dan Andriano von ALKALINE TRIO am Bass dazustießen, erwies sich die neue Band als vollständig.

Nach achtjährigem Tüfteln entstand nun das erste Album von THE DAMNED THINGS. Es nennt sich „High Crimes“ und erschien am 26. April 2019 via Nuclear Blast. Es wird gemunkelt, dass Joe Trohman spärlich bekleidet und ängstlich in seinem stillen Kämmerlein begonnen hatte Songs zu schreiben. Diese spielte er dann schließlich dem Rest der Band vor. Und der sagte lediglich: „Okay, ziehen wir das durch!“ Anschließend schickte dann jeder seinen separat aufgenommenen Part an den Produzenten Jay Ruston und schon war die Sache  im Kasten – eine ganz gängige Methode heute angesichts der multinationalen Besetzungen der Rock- und Metal Bands.

Fazit: Entstanden ist ein punkig-rockiges Album mit eingängigen Melodien und poppigen Einflüssen, die zur Auflockerung zwischendurch geschickt eingebaut wurden. Gnadenloser Groove trifft elektronische Musik. Manchmal erinnert der Stil ein wenig an Muse. Interessante Mischung auf jeden Fall.

Die BandThe Damned Things - High Crimes - Artwork

Scott Ian | Gitarre

Joe Trohman | Gitarre

Keith Buckley | Gesang
Dan Adriano | Bass

Andy Hurley | Schlagzeug

www.thedamnedthings.com

Tracklist

1. Cells 3:02

2. Something Good 3:43

3. Invincible 3:50

4. Omen 4:26

5. Carry A Brick 4:21

6. Storm Charmer 5:56

7. Young Hearts 3:21

8. Keep Crawling 4:07

9. Let Me Be (Your Girl) 3:18

10. The Fire Is Cold 2:16

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de