Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
MISS MAY I – SHADOWS INSIDE

Mit ihrer neuen Scheibe „Shadows Inside“ startet die US-Metalcore-Truppe MISS MAY I frisch durch. Indem sie sich von ihren Metalcore-Wurzeln weiterentwickeln und viele Groove und NU Metal-Einflüsse verarbeiten, kreieren MISS MAY I mit neuem Ehrgeiz und gestärktem Selbstvertrauen jede Menge Riff-Monster. So ist „Shadows Inside“ vollgepackt mit einprägsamen Ohrwürmern.

Read more
THE THIRTEENTH SUN – STARDUST

Transsilvanien verbinden Metalheads normalerweise eher mit Dracula als mit Progressive Metal. THE THIRTEENTH SUN schicken sich mit ihrem Debütalbum “Stardust” an, dieses zu ändern. “Stardust” strotzt nur so vor genial atmosphärischem Progressive Metal/Rock der sich teils an Heroen des klassischen Progressive Rock, aber auch an die Genialitäten der alten Opeth erinnern.

Read more
Diatonic  – I am the One

Overtorture- und Ex-Decadence-Bassist Joakim Antman mit seinem zweiten todesmetallischen Solowerk „I am the One“.

Read more
1968  – Fortuna Havana 

Die Nordengländer „1968“ führen ihren Stoner Metal auf der zweiten EP „Fortuna Havana“ genau da fort, wo sie ein Jahr zuvor bei ihrer Prämieren-EP aufgehört haben.

Read more
CRY EXCESS – VISION

CRY EXCESS pflügen auf ihrem dritten Langeisen “Vision” voller Energie einmal den Metalcore-Acker und gleichzeitig verschiedenste Genre-Schubladen um. Heraus kommt eine geballte Ladung modernem Metals, der sich in dieser Form an der vordersten Front unserer Zeit bewegt. Gekonnt werden Unmengen an Elementen in ein Metalcore-Basisgerüst eingewoben. Was bei anderen als gekünstelt daherkommt, verarbeiten CRY EXCESS in unbändige Energie und einen gewissen Party-Faktor.

Read more
BLIND PETITION – LAW & ORDER UNPLUGGED LIVE

Man könnte sie vom Stil her fast für Amis halten, jedoch gehören BLIND PETITION zur Wiener Rockszene wie Marzipan in die Mozartkugel. Vor allem live entfaltet der Heavyrock der Österreicher eine Magie und ein Feeling, das nur von Musikern versprüht werden kann, die ihre Musik mit viel Herzblut und Hingabe spielen. Wie der Titel ja verrät, handelt es sich um ein unplugged Album. Und stromlose Gigs zählen zu den Highlights der Bandgeschichte und sind bei den Fans besonders beliebt.

Read more
Buchrezension: “Straßenköter” von Micha-El Goehre

Im dritten Teil der “Jungmusik-Triologie” nimmt Autor Micha-El Goehre seine Leser mit auf eine Reise durch die Welt des Metal. Für Torben könnte es nicht “beschissener” laufen: Seine Frau hat ihn verlassen, seine Lieblingskneipe ist abgebrannt und seinen Job ist er auch los. Da kommt das Angebot, eine Band als Tourmanager durch Europa zu begleiten, für den Metal-Fan genau zum richtigen Zeitpunkt.

Read more
Life Of Agony – A Place Where There’s No More Pain

Life Of Agony signalisieren die Rückkehr des urtypischen LOA-Sounds und schufen mit “A Place Where There’s No More Pain” ein Werk voller Leidenschaft und Seele.

Read more
X-VIVO – PETRICHOR

Die Berliner X-VIVO haben mit ihrem vierten Werk „Petrichor“ ein facettenreiches, stilübergreifendes Konzeptalbum am Start. „Petrichor“ ist gekonnt variabel und ab dem ersten Song packend, insbesondere dank der vier Gesangstimmen. Zwischen krachenden Riffs, synthetischen Beats und melancholischen Klavierklängen werden mal atmosphärisch, mal energisch dem Zuhörer die Empfindungen eines Wesens näher gebracht, das unter lebensfeindlichen Bedingungen existiert.

Read more
KOBRA AND THE LOTUS – Prevail I

KOBRA AND THE LOTUS haben mit ihrem neuen Album Prevail I ein absolutes Meisterwerk geschaffen. Power pur und eine Sängerin, die diese Kraft mehr als würdig rüberbringt. Das Album ist mitreißend und stark, eingängige Riffs und spannende Gitarrensoli tun dazu noch das Ihre.

Read more