Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
LONELY ROBOT – FEELINGS ARE GOOD LONELY ROBOT – FEELINGS ARE GOOD
John Mitchell ist ein Mann mit einem reichen musikalischen Erbe und einer beachtlichen Historie. Mit seinem Projekt "Lonely Robot" veröffentlicht er am 17. Juli... LONELY ROBOT – FEELINGS ARE GOOD

John Mitchell ist ein Mann mit einem reichen musikalischen Erbe und einer beachtlichen Historie. Mit seinem Projekt “Lonely Robot” veröffentlicht er am 17. Juli 2020 sein viertes Album “Feelings Are Good”.

John Mitchell hat sich als Musiker und Sänger bis hin zum Songwriter und Produzenten seinen Namen in der Szene gemacht. Mit Bands wie Arena, Frost *, Kino, It Bites und Lonely Robot, um nur ein paar seiner erfolgreichen Projekte zu nennen, hat Mitchell seine Spuren in der aktuellen Progressive-Rock-Szene hinterlassen und war an Dutzenden von Aufnahmen beteiligt. Unter anderem ist er auch ein angesehener Produzent und Mixer, leitet die OuthouseStudios in Großbritannien und arbeitete im Laufe der Jahre bereits mit vielen namhaften Künstlern wie You Me At Six, EnterShikari, Alter Bridge, Asia, Don Broco, Funeral For A Friend, McFly und anderen zusammen.

Nach “The Astronaut Trilogy” mit “UnderStars” aus dem Jahr 2019 ist nun Zeit für Neues.  Am 17. Juli 2020 wirft er das vierte Album “Feelings Are Good” auf den Markt.

“‘Feelings Are Good’ ist eine kleine Abkehr von den ersten drei Lonely Robot-Alben oder ‘The Astronaut Trilogy’, wie das Werk heute liebevoll genannt wird“, erklärt John. „Bei‚ Feelings Are Good ‘wollte ich mehr persönliche Themen reinbringen – in den Songs geht es vorrangig um individuelle Erfahrungen und Geschichten, von denen ich glaube, dass sie die Eckpfeiler meines Lebens waren. Das Besondere daran ist, dass wir uns wieder auf dem Planeten Erde befinden und ich eine persönliche lyrische Axt zum Schleifen habe!”

Musikalisch hat Mitchell seinen Sound beibehalten und ihn zu üppigen modernen Prog- und Rock-Hymnen weiterentwickelt, die komplexe und auch einfachere Elemente perfekt mit erstaunlicher Dynamik und zeitlosem Songwriting kombinieren.

Das Cover-Artwork stammt wieder von Paul Tippett / Vitamin P (Black Star Riders, Frost *). Dazu John “Das Cover soll ein wenig verstörend sein. Die geschlossenen Augen und der zugeklebte Mund sollen darstellen, wie die Menschen mit ihren Gefühlen umgehen und wie könnte man das besser ausdrücken als durch das Fenster zur Seele und zum Lächeln?

Nach der Corona-Krise geht Mitchell mit Lonely Robot auf Tour. Geplant ist dies ab Dezember 2020. Unter anderem geht es durch Großbritannien, Deutschland und die Niederlande.

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de