Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
INTERVIEW mit CHEN BALBUS von ORPHANED LAND – dritter Teil INTERVIEW mit CHEN BALBUS von ORPHANED LAND – dritter Teil
Auf  ihrer „We Do Not Resist“-Tour spielte die israelische Metal Band  ORPHANED LAND  im Zoom / Frankfurt. Vor dem Gig interviewten Michael und Lydia ... INTERVIEW mit CHEN BALBUS von ORPHANED LAND – dritter Teil

Auf  ihrer „We Do Not Resist“-Tour spielte die israelische Metal Band  ORPHANED LAND  im Zoom / Frankfurt. Vor dem Gig interviewten Michael und Lydia  vom Metalogy.de Team den Gitarristen CHEN BALBUS und stellten ihm am Ende ein paar persönliche Fragen.

Wir haben da ein paar persönliche Standardfragen, die wir dir gerne stellen möchten. Ist das in Ordnung?

Orphaned-Land-2019-Zoom-©-Polwin-Plass

Chen: Sicher.

Welches ist dein Lieblingstier?

Chen: Der Hund.

Dein Lieblingsfilm?

Chen: Da gibt es ziemlich viele. Ich mag historische Filme. Dann nehme ich „Gladiator“.

Welches ist dein Lieblingsbuch?

Chen: Da habe ich keins. Ich lese Handbücher.

Wenn du auf eine einsame Insel genau eine CD mitnehmen dürftest, welche wäre das?

Chen: Guns´n´Roses – Use Your Illusion II.

Dein Lieblingsessen?

Chen: Pizza. Ich liebe Pizza. Die klassische Margarita mit viel Käse. Die liebe ich.

Dein Lieblingsgetränk?

Chen: Bier.

Deine Hobbies, außer Musik?

Chen: Ich bin ein Computerfreak. Ich sammle Computerspiele, Comics und solche Sachen. Hauptsächlich bin ich aber ein Computerfreak.

Hast du Zeit zu spielen?

Chen: Nein. Nicht so viel. Aber wenn ich ein bisschen Zeit habe, versuche ich so viel wie möglich zu spielen.

Chen Balbus und Lydia Polwin-Plass

Auch im Tourbus?

Chen: Nein. Da haben wir keine PlayStation. Unglücklicherweise.

Dein liebstes Reiseziel?

Chen: Los Angeles, USA.

Gibt es etwas, das du gar nicht beherrscht? Wo du zwei linke Hände hast?

Chen: Da gibt es einiges. Vor allem Sport. Da bin ich richtig schlecht drin. Ich kann einfach nicht werfen. Da bin ich total schlecht. Ich kann nicht geradeaus werfen. Ich werfe immer zur Seite.

Was ist deine größte Angst?

Chen: Spinnen. Ich hasse Spinnen

Was liebst du am meisten?

Chen: Ich würde sagen Musik, weil sie immer mein Rückzugsgebiet war, wenn ich mich irgendwo hin flüchten musste. Auf Tour zu sein ist nicht immer ganz einfach. Aber wenn ich Gitarre auf der Bühne spiele, fühle ich mich wohl.

Orphaned-Land-2019-Zoom-©-Polwin-Plass

Was hasst du am meisten?

Chen: Unehrlichkeit. Wenn jemand nicht offen ist. Mit solchen Leuten will ich nichts zu tun haben.

Dein größter Wunsch oder Traum für dich selbst?

Chen: Das weiterhin machen zu können, was ich gerade mache. Ich könnte mir für mich kein Leben vorstellen, wo ich irgendwas machen müsste, das ich nicht mag.

Dein größter Wunsch für die Welt?

Chen: Miteinander klarzukommen. Ich wünschte, die Welt würde anfangen, mit sich klarzukommen. Wir müssen uns nicht alle mögen und ich muss auch nicht jeden mögen. Aber ich kann akzeptieren, dass es andere Menschen gibt, die anders sind.

Gibt es etwas, das du euren Fans sagen möchtest?

Chen: Hört euch unsere Songs an. Wir haben da großartige Botschaften drin. Also hört genau hin.

Was würdest du gerne der Welt sagen?

Chen: Vertragt euch.

Auf Metalogy.de schreiben wir nicht nur über Metal/Rock als Musik, sondern auch über den Lebensstil der Metalheads oder Metaller. Was bedeutet Metal für dich?

Chen: Metal ist wie eine Religion. Das ist es wirklich. Du hast deine speziellen Gewohnheiten und Sachen, die du jeden Tag hörst. Du erinnerst dich an die Texte. So machen es religiöse Gläubige mit der Bibel. Es ist wie eine Religion, aber für mich persönlich eine viel einfachere. Es gibt keine Grenzen. Du kannst machen, worauf du Lust hast. Wenn du ein Metalhead bist, sagt dir niemand, was du zu tun hast. Das prägt auch, wie ich über die Welt denke.

Metalheads sind offen und tolerant. Es gibt so vieles, was du machen kannst und es ist in Ordnung. Bei religiösen Leuten ist das anders. Bei uns Juden ist es zum Beispiel an bestimmten Feiertagen nicht erlaubt bestimmte Dinge zu essen. Als Metalhead kannst du essen, was du willst. Ich mag solche religiösen Einschränkungen nicht. Jeder sollte das machen, was er will. 

Vielen Dank, Chen,  für das Interview.

Chen: Ich bedanke mich.

LEST HIER DIE ANDEREN BEIDEN TEILE DER DREITEILIGEN INTERVIEWSERIE MTI CHEN BALBUS VON ORPHANED LAND.

 

UND HIER DIE FOTOSTRECKE ZUM GIG IM ZOOM FRANKFURT

FOTOSTRECKE: ORPHANED LAND, Support: SUBTERRANEAN MASQUERADE & SYSTEMHOUSE 33
https://metalogy.de/fotostrecke-orphaned-land-support-subterranean-masquerade-systemhouse-33/

 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de