Out & Loud – Zum zweiten Mal geile Musik und Riesenspaß in Geiselwind Out & Loud – Zum zweiten Mal geile Musik und Riesenspaß in Geiselwind
Obwohl gleichzeitig mit RiP Rock im Park, war das kleine, immer legendärer werdende Festival in Geiselwind auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg.  Mittwoch... Out & Loud – Zum zweiten Mal geile Musik und Riesenspaß in Geiselwind

Obwohl gleichzeitig mit RiP Rock im Park, war das kleine, immer legendärer werdende Festival in Geiselwind auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg.  Mittwoch bis Sonntag herrliches Wetter und suuuper Musik

Out & Loud-Sprecherin Sandra Eichner sieht das kultige kleine Festival am Autobahn-Rasthof gar nicht in Konkurrenz zum 75.000-Zuschauer-Spektakel: „Wir ziehen ein ganz anderes Zielpublikum an. Das RiP ist ein Mainstream-Festival, das OaL ein familiäres Metal-Festival von und für Fans.” Das RiP findet immer am ersten Juni-Wochenende statt, das OaL am Fronleichnam-Wochenende – 2015 eben identisch. „Wir hätten keine Angst, wenn es nächstes Jahr wieder so wäre”, sagt Eichner. Ist es aber nicht: Da steigt die Nürnberger Party wie gewohnt Anfang Juni, in Geiselwind wird bereits eine Woche früher gerockt.

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

 

Bei immer mehr Metalfans wird das kleine, gemütliche Out- und Indoorfestivalzum alljährlichen Fixtermin.

Das dreitägige Out and Loud Festival fand dieses Jahr zum 2. Mal unter diesem Namen statt, mit ungefähr 8000 Besuchern pro Tag. Es gab eine Open Air Bühne und zwei Indoor-Bühnen.

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Dieses Jahr spielten namhafte Bands wie Subway to Sally, Arch Enemy, Testament, Alestorm, Asphyx, Carnal Ghoul, Dark Fortress, Deserted Fear, Insomnia, Dying Fetus, Eluveitie, Feuerschwanz, Grave Digger, J.B.O., Secrets of the Moon, Stallion, Tankard, The Vision Bleak, Hammerfall, Helloween, Megaherz, Overkill, Blues Pills, Freiwild und und viele andere abwechselnd Open Air und in der kultigen Halle auf. Parallel gab es in der kleineren Halle Auftritte zahlreicher Newcomer, die ebenfalls stets gut besucht waren.

Der Wettergott war dem Metalpublikum sehr wohl gesonnen. Alle drei Tage geniales Sommerwetter. Obwohl in Teilen Deutschlands Unwetter tobten, blieb das Wetter in Geiselwind das gesamte Wochenende sonnig und warm.

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Das OUT & LOUD hat einen bekannten Vorgänger, das Beastival. Grund für die Namensänderung des Events war ein englisches Elektronikfestival, mit demselben Namen. Das Eventzentrum Strohofer und sein umliegendes Gelände eignen sich perfekt für Veranstaltungen dieser Art. Ideale Verkehrsanbindungen, kurze Fußwege von den Hotels und Campingplätzen, schlammfreie betonierte Wege, ausreichend Hotels und Restaurants, jede Menge Einkaufsmöglichkeiten und Tankstellen, ein idyllisches kleines Örtchen, einfach alles, was ein metallisches Wochenende so angenehm wie möglich gestaltet ist hier locker zu Fuß erreichbar. Einziges Manko, die Autos dürfen nicht neben den Zelten geparkt werden sondern müssen auf einem Extraplatz zurück gelassen werden.

Zwei Wermutstropfen

Leider trieb eine dreiste Diebesbande ihr Unwesen auf dem Zeltplatzgelände des Out & Loud. Dabei wechselten Geld, Handys und Campingzubehör unfreiwillig den Besitzer. Den gesamten Beuteschaden schätzt die Autobahnpolizei auf rund 2000 Euro.

Varg, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Varg, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

In den Nächten auf Samstag und Sonntag bestahlen die Täter schlafende Festivalbesucher und klauten aus ihrer in deren Zelten abgelegten Kleidung vor allem Handys und mehrere Hundert Euro.

Arch Enemy, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Arch Enemy, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Einem Paar wurden zwei Kisten mit Campingbedarf gestohlen, die schon zum Abtransport gepackt waren,

Hinweise bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter Tel. (0 93 02) 91 00.

Eine weitere unschöne Begleiterscheinung: In der Nacht zum Freitag  hatten, bisher noch Unbekannte auf dem Geiselwinder Campinggelände Feuer gelegt. Dass kein größerer Schaden entstand, ist der Wachsamkeit und dem Mut eines 21jährigen Metalfans zu verdanken.

Er bemerkte das Feuer und versuchte es sofort zu löschen. Dabei erlitt er leider einige Brandwunden und musste im Krankenhaus versorgt werden.

 

Text: Lydia Polwin-Plass

Und hier noch einige Bilder vom OAL 2015:

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

JBO, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

JBO, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

JBO, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

JBO, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Arch Enemy, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Arch Enemy, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

JBO, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

JBO, OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

Foto: Lydia Polwin-Plass

Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

OAL 2015, Foto: Lydia Polwin-Plass

weitere Infos zum Festival: http://www.outandloud.eu/

Mehr zum Out & Loud 2016 in Kürze auf Metalogy.de, DEM Metal Magazin

Ältere Artikel zu diesem Thema auf Metalogy.dehttp://metalogy.de/out-loud-festival-2015-schon-65-bands-bestaetigt/

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen findet ihr auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine neue Facebook Seite zu meinem Metal Magazin metalogy.de liken würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de. Vielen Dank für deinen Support. 

 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Dr. Lydia Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de