Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
WELTREKORD: Über 1000 Musiker rockten gemeinsam das Stadion + FOTOSTRECKE WELTREKORD: Über 1000 Musiker rockten gemeinsam das Stadion + FOTOSTRECKE
Gestern fand in der Commerzbank Arena ein Event ganz besondere Art statt. Über 1.000 Musikerinnen und Musiker bildeten unter dem Titel ROCKIN'1000 zusammen die... WELTREKORD: Über 1000 Musiker rockten gemeinsam das Stadion + FOTOSTRECKE

Gestern fand in der Commerzbank Arena ein Event ganz besondere Art statt. Über 1.000 Musikerinnen und Musiker bildeten unter dem Titel ROCKIN’1000 zusammen die größte Rockband der Welt und rockten die Commerzbank-Arena. Zugleich gelang es den Veranstaltern den Weltrekord von über 1000 Musikern in einer einzigen Band zu knacken.

In Frankfurt wurde gestern musikalische (Rock-)Geschichte geschrieben. Beim einzigartigen Musikprojekt „ROCKIN’1.000 – That’s Live“ spielten erstmalig in Deutschland 1.002 Musikerinnen und Musiker zusammen und bildeten gemeinsam die größte Rockband der Welt.

Eröffnet wurde das Spektakel von der lokalen Band Gypsies. Dann folgte der ergreifende Einmarsch der Musiker unter Standing Ovation und tosendem Applaus des Publikums. Unter dem Motto „Ein Stadion – 18 Songs – 1000 Musiker – Ein Konzert“ wurden dann 18 bekannte Rocksongs von Damals und Heute gespielt. Los ging es mit Highway to Hell von AC/DC. Dass da gleich richtig Stimmung aufkommt, muss eigentlich nicht explizit erwähnt werden.

Die darauffolgende Songauswahl mit Klassikern aus der Rockgeschichte war bunt und abwechslungsreich. Von hart bis soft, von alt bis relativ neu. Das Potpourri reichte von Deep Purple und Queen über Nirvana und Rolling Stones bis hin zu Marius Müller-Westernhagen, Nirvana und Rage against the Machine. Die Stimmung war der absolute Hammer. Das Publikum kannte jede einzelne Nummer und sang lauthals mit, während die meisten sich auch zu den heißen Rhythmen bewegten.

Die Musikerinnen und Musiker stammten aus Deutschland, Italien, Frankreich, Belgien, den Vereinigten Staaten, Marokko, Russland, Mexiko, Japan, Kolumbien und dem Libanon. Mit diesem Projekt wurde einmal mehr bewiesen, dass Musik Nationen und Völker verbindet.

Für Fans guter Rockmusik war der gestrige Abend berauschend und einzigartig zugleich.

FOTOSTRECKE:

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Erlaubnis weder kopiert noch heruntergeladen werden. Wenn Interesse an Bildern besteht, setzt euch bitte mit uns in Verbindung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über ROCKIN’1.000:

Bereits 2015 beginnt die Geschichte von ROCKIN’1.000: Rund 1.000 Musikerinnen und Musiker versammelten sich in einem Park in Cesena – einer kleinen Gemeinde in der Emilia-Romagna – um gemeinsam „Learn to Fly“ von den Foo Fighters zu spielen. Diesem Ereignis ging der Wunsch einer kleinen Gruppe Rockfans voraus, die Band Foo Fighters für ein Konzert in die Region zu holen.

Eine verrückte Idee, aber ein voller Erfolg. In wenigen Stunden ging das Video der ROCKIN’1000 in den sozialen Medien durch die Decke. Nach über 40 Millionen Aufrufen und einer Videoantwort von Dave Grohl (Sänger der Foo Fighters) ging der ambitionierte Plan schließlich in Erfüllung: ein Konzert der Foo Fighters im kleinen Städtchen Cesena.

Inspiriert von diesem Erfolg sahen sich die Macher der ROCKIN’1000 dazu angespornt, das Format fortzusetzen und initiierten „ROCKIN’1000 – That’s Live“. Warum nur einen Song spielen, wenn auch ein komplettes Konzert mit der „größten Rockband der Welt“ veranstaltet werden kann? Und so versammelten sich nur ein Jahr später über 1.200 Musikerinnen und Musiker und gaben am 24. Juli im Dino Manuzzi Stadion in Cesana ein abendfüllendes Rockkonzert vor über 13.000 begeisterten Zuschauern.

Einmal Konzertluft geschnuppert, sollte es auch 2018 ein Livekonzert der ROCKIN’1000 geben. Dieses Mal in Florenz und mit prominenter Unterstützung. Courtney Love (Sängerin und Witwe des Nirvana-Sängers Kurt Cobain) per-formte mit über 1.500 Musikerinnen und Musikern vor mehr als 15.000 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de