Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: COURSE OF FATE – Mindweaver Metal-Review: COURSE OF FATE – Mindweaver
COURSE OF FATE veröffentlichen am 15.05.2020 ihren ersten Langspieler.  Mindweaver erscheint via ROAR! Rock Of Angels Records. Metal-Review: COURSE OF FATE – Mindweaver

COURSE OF FATE veröffentlichen am 15.05.2020 ihren ersten Langspieler.  Mindweaver erscheint via ROAR! Rock Of Angels Records.

Inspirieren lassen sich COURSE OF FATE von Alben wie “The Wall”, “Scenes From A Memory” und “Operation Mindcrime”. Für das Schreiben der Texte fanden Eivind und Kenneth ihre Muse im Gedicht Antigonish von William Hughes Mearns. „Mindweaver“ erzählt eine Geschichte über einen Mann, der Visionen vom Ende der Welt hat. Die Visionen kündigen eine Flut, den Einsturz des Himmels und die Anzeichen einer sich ausbreitenden Seuche an. Diese Not wird von  bedrohlich maskierten Männern  über die Welt gebracht.

Der Typ mit den Visionen versucht die Welt davor zu warnen und gewinnt eine Schar von Anhängern. Er schafft eine Art Kult und verspricht, das Ende der Welt zu verhindern. Dabei entdeckt er sein Führungstalent, er versteht es die Menschen zu überzeugen. Langsam entfremdet er sich von seiner Familie und endet schließlich einsam und allein. Am Ende bedauert er seine Schöpfung und den Verlust seiner Familie. Die Geschichte endet damit, dass der Mann Erlösung und Vergebung sucht.

Nachdem COURSE OF FATE einige Studios ausprobiert hatten, entschied die Band, Gitarren, Bass und Keys in ihrem eigenen Studio aufzunehmen. Nach der Pre-Produktion beschlossen die Jungs weibliche Backup-Vocals einzubauen. Diese übernahm Jeanette Heidenstrøm, eine großartige Sängerin, die mit bereits vielen tollen Künstlern zusammengearbeitet hat.

Für die Visuals auf dem neuen Album arbeitete Course Of Fate mit der talentierten Fotografin Terje Johansen für die Fotos zusammen. Das Mixen und Mastering übernahm Arnold Lindberg in den Nobel Street Studios in Göteborg, der zu einem massiven Sound für “Mindweaver” beigetragen hat.

Tracklist

01. There is someone watching
02. The faceless men [Part 1]
03. Endgame
04. Utopia
05. The walls are closing in
06. Wolves
07. Drifting away
08. The faceless men [Part 2]
Hörprobe auf YouTube

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de