Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
CROSSON – Live At The Orpheum CROSSON – Live At The Orpheum
Steel Panther können sich warm anziehen, denn die Konkurrenz schläft nicht. Mit ihrem neuen Livealbum "Live At The Orpheum" werden ihnen die Australier von... CROSSON – Live At The Orpheum

Steel Panther können sich warm anziehen, denn die Konkurrenz schläft nicht. Mit ihrem neuen Livealbum “Live At The Orpheum” werden ihnen die Australier von CROSSON noch ein Stück weiter auf die Pelle rücken.

Das Werk, welches die Live-Action der Band super widerspiegelt, wurde im Orpheum Theatre in Sydney aufgenommen und präsentiert das Glam-Spektakel der 80er besser, als es je sein könnte. Lieder konnte ich sowohl in der Presseínfo als auch auf der Website keine Namen, also ein Line up herausfinden. Der Perücken-tragende Frontman und Gitarrist hat eine angenehme Stimme die von zwei Backgroundsängerinnen, im ebenfalls passenden Look, unterstützt wird. Die Songs inkl. einer schnellen Coverversion von Queens „We Will Rock You“, spiegeln ohne Wenn und Aber die Unbeschwertheit der späten 80er wider.

Als Soundtrack zu einem Film über diese Zeit würde sich die Musik von CROSSON hervorragend eignen. Ein alter Sack und in dieser Zeit hängengebliebener wie der Schreiber dieses Reviews, fühlt sich auf einmal 33 Jahre jünger, bekommt Lust auf Party beim Hören der Band. Und schwupp kennt man eine neue tolle Truppe seiner Geschmacksrichtung. Das Live-Feeling und die Reaktionen des Publikum sind ebenfalls vom Allerfeinsten. Der Sound passt auch. Also nun, Eye-Liner aufgetragen, die Nase gepudert und ab auf die Piste!

Track List:

  1. Banished

    CROSSON – Live At The Orpheum

  2. Everyone’s A Star 03. We Will Rock You
  3. Never Give Up
  4. I Wanna Be Japanese
  5. Invincible
  6. We All Need An Enemy
  7. Weak At The Knees (For A Hot Brunette!)
  8. Money Money Money
  9. Broken
  10. Interlude / Band Introduction
  11. Spreading The Rock ‘N Roll Disease

 

 

Reviews