Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: ELDER – Omens Metal-Review: ELDER – Omens
ELDER mit neuem Album am Start. Omens ist experimentell, spannend und zeigt die Vielfältigkeit der Band. Metal-Review: ELDER – Omens

ELDER mit neuem Album am Start. Omens ist experimentell, spannend und zeigt die Vielfältigkeit der Band.

Als genreübergreifende Rockband, verbinden ELDER schwere psychedelische Klänge mit progressiven Elementen und bilden so eindrucksvolle Klanglandschaften. Gegründet in einer kleinen Küstenstadt in Massachusetts in der Mitte der achtziger Jahre, hat die Band ihren Sound im Laufe von fünf Alben neu erfunden, um sich weiterzuentwickeln. Ein unerschütterlicher Vertreter der Stoner / Doom-Szene zu einer der einzigartigsten Stimmen im Rock unter Tage. Ihre Kompositionen decken eine große Bandbreite an Stilen ab. Von den 70ern bis zur Gegenwart.

Elder’s neues Album Omens beantwortet alle Spekulationen über neue Richtungen mit Bestätigung. Üppige, kompliziert verwobene Melodien treffen auf massive,  donnernde Riffs und ein aufgewühltes Meer psychedelischer Klänge. Elder malen Bilder mit ihrer Musik und beweisen ein weiteres Mal ihr Experimentiertalent.

Nach dreizehn Jahren ist “Omens” das erste Album in voller Länge, das mit einer neuen Besetzung aufgenommen wurde.
An der Gitarre Michael Risberg und als neuer Schlagzeuger Georg Edert sowie Gastauftritte von Fabio Cuomo auf Rhodos Klavier und Synthesizer.

Die Band

Nicholas DiSalvo – Guitar, vocals

Jack Donovan – Bass

Michael Risberg – Guitar, keyboards

Georg Edert – Drums

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de