Was bewegt uns in Zukunft? Die 66. IAA Pkw steht unter dem Motto „Mobilität verbindet“ Was bewegt uns in Zukunft? Die 66. IAA Pkw steht unter dem Motto „Mobilität verbindet“
Vernetztes und automatisiertes Fahren als Innovationsthema der 66. Internationalen Automobilausstellung IAA Pkw. Was bewegt uns in Zukunft? Die 66. IAA Pkw zeigt: „Mobilität verbindet“ Auf... Was bewegt uns in Zukunft? Die 66. IAA Pkw steht unter dem Motto „Mobilität verbindet“

Vernetztes und automatisiertes Fahren als Innovationsthema der 66. Internationalen Automobilausstellung IAA Pkw. Was bewegt uns in Zukunft? Die 66. IAA Pkw zeigt: „Mobilität verbindet“

Auf der 66. Internationalen Automobilausstellung (IAA) Pkw in Frankfurt am Main werden die neuesten Trends und technologischen Highlights des Automobiljahres 2015 pIAAräsentiert.  Die weltweit wichtigste Automobilmesse findet jedes zweite Jahr, 2015 vom 17. bis 27. September 2015  statt. Rund 1.000 Aussteller aus 40 Ländern präsentieren ihre Innovationen, darunter auch wie immer zahlreiche Weltpremieren. Das Motto der IAA lautet dieses Jahr „Mobilität verbindet“ – und weist auf den Megatrend des vernetzten und automatisierten Fahrens hin.  Neben der Elektromobilität,wird dieses Thema  die diesjährige Automobilmesse prägen.

„New Mobility World“- die wichtigsten Trends zur Mobilität

Der neue Ausstellungsbereich „New Mobility World“ (H3.1) befasst sich mit den wichtigsten Entwicklungen und Innovationen der neuen digitalen mobilen Welt. Und das branchenübergreifend. Deshalb finden sich hier unter anderem auch Unternehmen aus dem Telekommunikationsbereich.

IMG_2882

IAA 2013, Foto: Pedro Jonen

Der konzeptionelle Rahmen der Ausstellung wird inhaltlich durch die fünf Themenfelder „Connected Car“, „Automated Driving“, „E-Mobility“, „Urban Mobility“ und „Mobility Services“ abgebildet. Das gesamte Spektrum, von Assistenzsystemen als ersten Schritt zum automatisierten Fahren bis hin zum breit gefächerten Angebot an urbanen Mobilitätslösungen, wird auf insgesamt 30.000 Quadratmetern Fläche, darunter 12.000 Quadratmeter im Outdoor-Parcours (F12) live zu erleben sein. Diese neue Plattform rückt den modernen Menschen mit seinen sich ändernden individuellen Mobilitätsbedürfnissen in den Mittelpunkt.

Probefahrten durch die Straßen Frankfurts

IMG_2934

IAA 2013, Foto: Lydia Polwin-Plass

Acht Hersteller aus dem In- und Ausland bieten Besuchern die kostenlose Möglichkeit, ihre Lieblings Modelle bei einer Probefahrt im öffentlichen Straßenverkehr zu testen und sich so von den Leistungen der neuesten elektrisch oder auch

IMG_3113

IAA 2013, Foto: Lydia Polwin-Plass

konventionell angetriebenen Modelle zu überzeugen. Voraussetzung ist ein gültiger Führerschein und die Mitführung eines Personalausweises. Nach der Anmeldung vor Ort in Halle 10 auf dem Messegelände steht der etwa 25 Minuten  „Spritztour“ nichts mehr im Wege.

IMG_3118

IAA 2013, Foto: Lydia Polwin-Plass

Geländewagen-Teststrecke

IMG_3128

IAA 2013, Foto: Lydia Polwin-Plass

Der „IAA-Klassiker“,  der Off-Road-Parcours auf dem Freigelände F12, südlich der Halle 10 zählt bereits zu den alljährlichen Fixtpunkten. Als Beifahrer kann der IAA-Besucher hautnah miterleben, wie das persönliche Wunschfahrzeug, vom modernen Geländewagen bis zum Sport 2

Utility Vehicle (SUV), von professionellen Fahrern über wilde Buckel- und Schlaglochpisten, extreme Schräglagen, Kiesstrecken und Brücken manövriert wird. So kommen die technischen Qualitäten, mit denen moderne Geländewagen zur Bewältigung anspruchsvoller Terrains ausgestattet sind, äußerst beeindruckend zum Ausdruck. Dabei gilt die Devise „Geschick geht vor Tempo!“

IMG_3169

IAA 2013, Foto: Lydia Polwin-Plass

Carrera bietet Rennsport im Miniaturformat

Carrera, Weltmarktführer bei Modell-Autorennbahnen und -zubehör, lädt Begeisterte zu Modellsport vom Feinsten auf spannende Duelle auf der Mini-Rennstrecke ein. Auf der DIGITAL 132 Bahn können die Kontrahenten zwischen dem Audi A5 DTM, dem AMG Mercedes-Benz C-Coupé DTM oder dem BMW M3 DTM wählen und mit ihrem individuellen Favoriten Gas geben. Präsentiert wird die Rennsport-Meisterschaft im Miniaturformat auf der riesigen digitalen Carrera-Rennbahn auf der Freifläche F11.

Fahrspaß für Kinder

IMG_3187

IAA 2013, Foto: Lydia Polwin-Plass

Für die Unterhaltung der kleinen Messebesucher ist ebenfalls gesorgt: Das IAA-Kinderkino (ab 5 Jahre) bietet in Halle 4.2 ein abwechslungsreiches Programm. Außerdem haben Kinder zwischen drei und 13 Jahren auf dem Freigelände (F4) die Gelegenheit, zum ersten Mal selbst das Lenkrad in die Hand nehmen und in der LEGOLAND® Fahrschule ihr Fahrtalent zu erproben und Freude am Fahren zu entwickeln. Mit kleinen Elektroautos von Hyundai haben  die Kinder die einmalige Chance, ihren ersten eigenen „Führerschein“ zu machen.

Diese und viele weitere faszinierende Veranstaltungen und Aktionen erwarten die Besucher der 66. IAA Pkw vom 17. bis 27. September 2015 in Frankfurt am Main.

IMG_3181

IAA 2013, Foto: Pedro Jonen

Alle Informationen zur Messe, z. B. über Sonderaktionen, Öffnungszeiten und Kartenvorverkauf, sind im Internet auf der offiziellen IAA-Website verfügbar.

Mehr zur IAA 2016 in Kürze auf Metalogy.de, dem Metal Magazin.

Text:  Lydia Polwin-Plass

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen findet ihr auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine neue Facebook Seite zu meinem Metal Magazin metalogy.de liken würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de. Vielen Dank für deinen Support. 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Dr. Lydia Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de