Wahrscheinlichkeitsrechnung für optimalen Impfschutz – T-Zellen folgen stochastischen Regeln

Erkenntnisse in der Immunreaktion zeigen, die Entwicklung von T-Zellen folgt stochastischen Regeln. Kommt eine T-Zelle mit einem Antigen in Kontakt, vermehrt sie sich und erzeugt Nachkommen. Die bisher bekannte Hypothese, dass diese Immunreaktion durch die individuelle Struktur des T-Zellrezeptors vorbestimmt ist, wurde jetzt durch ein Team der Technischen Universität München (TUM) widerlegt. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Einfluss des T-Zellrezeptors nur durch Wahrscheinlichkeiten beschrieben werden kann. Solche mathematischen Modelle könnten die Steuerung von Impfungen zukünftig unterstützen.

Read more