Weltpremiere mit Weltrekord – Die spektakuläre Stadionshow der Ehrlich Brothers Weltpremiere mit Weltrekord – Die spektakuläre Stadionshow der Ehrlich Brothers
Eine Weltpremiere, ein Weltrekord, beeindruckende Illusionen und ein Überraschungsgast - Mit einer sensationellen Show in der Frankfurter Commerzbank-Arena zeigten die beiden jungen Illusionisten ein... Weltpremiere mit Weltrekord – Die spektakuläre Stadionshow der Ehrlich Brothers

Eine Weltpremiere, ein Weltrekord, beeindruckende Illusionen und ein Überraschungsgast – Mit einer sensationellen Show in der Frankfurter Commerzbank-Arena zeigten die beiden jungen Illusionisten ein weiteres Mal ihr Können.

Mit einem gigantischen Zauberspektakel feierten die Ehrlich Brothers am Samstag den Abschluss ihrer Erfolgstournee „Magie – Träume erleben“ in der Commerzbank-Arena Frankfurt. Als erste Zauberkünstler überhaupt traten Andreas und Chris Ehrlich in einem Fußballstadion auf. 38.503 begeisterte Zuschauer erlebten gemeinsam einen fulminanten Abend

Blaas Of Glory, Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Blaas Of Glory, Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Wer bereits kurz nach Einlass ins Stadion kam, langweilte sich keineswegs, denn bereits das Vorprogramm war „Hammer“ und das Angebot an Unterhaltung bunt und facettenreich. Die Metal-Blasmusikkapelle Blaas of Glory aus Holland zum Beispiel heizte den Gästen, die schon etwas früher da waren, ordentlich ein und sorgten vorab für großartige Stimmung.

Dass Andreas und Chris Ehrlich sich von Zaubertricks im klassischen Sinne weit entfernt haben, stellten sie mit der Weltpremiere von neuen, spektakulären Illusionen unter Beweis. Zu Beginn der Show ließen sie sich in das Stadion beamen, um dann über die Köpfe der Zuschauer auf die Bühne zu schweben. Wenig später rasten sie mit einem Quad auf eine Rampe und lösten sich in einem Flammeninferno auf, um Sekunden darauf am anderen Ende der Fußballarena zu erscheinen.

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Im zweiten Teil der Show, konnten Zuschauer ihre Schwiegermütter auf eine Reise zum Mond schicken. Da die Ehrlich Brothers ihre Illusionen stets mit einer Portion Humor und einem Augenzwinkern inszenieren, kürzten Sie den Weg ab und teleportierten sieben Damen unsichtbar von der Bühne zu einem Sektempfang ins Publikum.

Zuschauerin Anja wird ihren 34. Geburtstag so schnell nicht vergessen. Auf der Bühne zauberten die Ehrlich Brothers Jorge Gonzáles als Überraschungsgast hervor, der dem verblüfften Geburtstagskind eine Torte mit einem überdimensionalen High Heel aus Marzipan überreichte.

Eines der absoluten Highlights der Show: Ein Spielzeugauto verwandelten die Ehrlich Brothers vor den Augen von fast 40000 begeisterten Zusehern in einen 8t schweren, 2000 PS starken Monstertruck.

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Damit die Mischung aus kleinen Tricks und perfekt inszenierten Großillusionen gepaart mit Comedy-Elementen und Zuschauernähe auch in der Fußballarena funktioniert, hatten die Ehrlich Brothers eine zweite Bühne mitten im Zuschauerraum aufgebaut. Hier inszenierten sie einen magischen Flohzirkus mit einer Horde von faszinierten Kindern, durchdrangen eine Stahlplatte und ließen es schneien, bevor sie wieder über die Köpfe der Zuschauer hinweg aus dem Stadion schwebten.

Am beeindruckendsten aber war der Trick mit dem Eisblock. Ein Schuh einer Zuschauerin wurde gegen ein mit Wasser gefülltes Aquarium geworfen und steckte plötzlich in einem Eisblock. Der Trick fand ebenfalls auf der Centerstage statt, welche vom Publikum umringt war. Das heißt man konnte von allen Seiten zusehen und konnte trotzdem nicht erkennen wie das Ganze funktioniert 🙂

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Gleich nach der Show wurde den Ehrlich Brothers der offizielle Weltrekordtitel für die „meisten Zuschauer bei einer Zaubershow“ durch Guinness World Records verliehen.

Einen weiteren Weltrekordversuch starteten die Zauberbrüder im zweiten Teil der Show, als es ihnen gelang, gemeinsam mit 8500 Zuschauern vorherzusagen, woran die restlichen 30000 Zuschauer gedacht hatten. Ob das einen weiteren Weltrekordtitel für den „Zaubertrick mit den meisten beteiligten Zuschauern“ einbringt, kann erst nach Auswertung der Unterlagen durch die Guinness-Zentrale in London entschieden werden.

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Die beiden jungen Illusionisten zeigten sich nach der Show überwältigt: „Zwei Weltrekorde, als erste Zauberkünstler in einer Fußballarena und eine Wahnsinnsstimmung unter den fast 40.000 Fans. Es wird noch Tage dauern, bis wir begreifen, was an diesem einzigartigen Abend passiert ist.“

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt den sympathischen Ehrlich Brothers aber nicht: Nächste Woche beginnen die Vorbereitungen für die brandneue Show „Faszination“, mit der die Zauberbrüder auf Tour gehen werden. Premiere ist am 27. Dezember 2016 in Frankfurt – diesmal in der Fraport Arena.

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Ehrlich Brothers, Stadionshow, Foto: Lydia Polwin-Plass

Tickets für die neue Show „Faszination“ ab Herbst 2016 unter www.ehrlich-brothers.com sowie unter Tel. 0180/500 41 59 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 Cent/Min. aus dem Mobilfunknetz).

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen findet ihr auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Artikel und Termine in den sozialen Netzwerken teilen und meine neue Facebook Seite zu meinem Metal Magazin metalogy.de liken und teilen würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de. Vielen Dank für deinen Support. 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de