Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Tim Bowness – Late Night Laments Tim Bowness – Late Night Laments
“Late Night Laments” erscheint am 28. August 2020 und ist das neue Werk von Tim Bowness. Tim Bowness ist vorrangig als Sänger / Co-Autor... Tim Bowness – Late Night Laments

“Late Night Laments” erscheint am 28. August 2020 und ist das neue Werk von Tim Bowness.

Tim Bowness ist vorrangig als Sänger / Co-Autor der Band No-Man bekannt, einer langjährigen Co-Produktion mit Steven Wilson bekannt. Neben der Veröffentlichung von sieben Studioalben und einem Dokumentarfilm mit No-Man hat Tim am Top-20-Album „Viaggio In Italia” der bekannten italienischen Künstlerin Alice mitgewirkt.

Tims jüngstes Werk heißt “Late Night Laments” und ist eine Sammlung üppiger, atmosphärischer Songs mit einem breiten lyrischen Umfang. Es markiert die intimste und doch universellste Solo-Veröffentlichung von Tim Bowness.

Im Gegensatz zur sinnlichen Schönheit der Musik gehören zu den häufig dunklen lyrischen Themen Gedanken über Generationsunterschiede, ideologisch motivierte Gewalt, soziale Ausgrenzung und der Abstieg eines beliebten Kinderautors in den Wahnsinn.

Das von Steven Wilson gemischte und von Calum Malcolm (The Blue Nile, Prefab Sprout) gemasterte Album kombiniert geschickt elektronische Klanglandschaften, akustische Instrumente und ungewöhnliche Rhythmen. Produziert wurde “Late Night Laments” von Tim Bowness und Brian Hulse.

Fazit: Atmosphärisch, meditativ, experimentell, stimmungsvoll – kein Metal, aber ich mag’s.

TIM BOWNESS – Late Night Laments (38:50)

1) Northern Rain (4.49)

2) I’m Better Now (3.52)

3) Darkline (3.57)

4) We Caught The Light (3.56)

5) The Hitman Who Missed (3.21)

6) Never A Place (4.41)

7) The Last Getaway (4.55)

8) Hidden Life (5.05)

9) One Last Call (4.15)

Line-up (on this recording)

Tim Bowness – vocals / backing vocals / synths 2, 9 / samples 2, 9 / ukuleles 4 / fx 2, 6

Brian Hulse – synths / keyboards / guitars / programmed drums / backing vocals 4

with:

Tom Atherton – vibraphone 1, 4, 5, 6, 9

Richard Barbieri – synths and synth solos 3, 7

Evan Carson – drums and percussion 1, 4

Colin Edwin – double bass 4, 5, 9

Alistair Murphy – dianatron 5

Kavus Torabi – glissando guitar and guitar solo 2 / backing vocals 4

Melanie Woods – backing vocals 1, 2, 4

Artwork by Jarrod Gosling

The bonus disc on the CD edition features five unreleased pieces, four from the “Late Night Laments” sessions and one – featuring Peter Hammill and Adam Holzman – a “Flowers At The Scene” outtake.

“Cheerleaders For The Damned” (extras)

1) The Other Side (4.11)

2) Beauty In Decay (3.43)

3) Beyond The Firing Line (4.19)

4) Cheerleader For The Damned (2.52)

5) War Games By The Sea (3.00)

Online:

https://timbowness.co.uk/

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de