Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Summer Breeze 2019 – 14. bis 17. August Summer Breeze 2019 – 14. bis 17. August
Keinen Monat Wartezeit mehr, dann empfängt eines der vielfältigsten Musikfestivals die heranströmenden Massen, das alljährliche Summer Breeze Festival. Summer Breeze 2019 – 14. bis 17. August

Keinen Monat Wartezeit mehr, dann empfängt eines der vielfältigsten Musikfestivals die heranströmenden Massen, das alljährliche Summer Breeze Festival.

Vom Mittwoch bis zum Samstag (14.-17. August) zieht wieder offiziell eine große Feierstimmung in das Frankenland. Das Summer Breeze Festival lädt ein zum geselligen Köpfe schütteln.

Für früh Anreisende wird abermals schon am Dienstag ein Programm bereit gestellt.

Was macht das Summer Breeze eigentlich so besonders? Es ist nicht nur die, trotz hoher Besucherzahl, behagliche Atmosphäre, die unter den Leuten auf dem Gelände vorherrscht. Vor allem die gute Mischung aus altgedienten Hochkarätern und aufstrebenden Neulingen, sowie eine ausgewogene Dosierung von Künstlern aus allen möglichen Bereichen des Metal und Hard Rock zeichnen die Veranstaltung seit Jahren aus.

Bestimmten in vorhergehenden Editionen eher die dunkleren Ausrichtungen des Metal die Bühnenlandschaft, so wird diese dieses Jahr etwas klassischer geprägt sein.

Freuen kann man sich auf keine geringeren als Szenegrößen wie Hammerfall, King Diamond, Brainstorm, Lordi, Avantasia, die progressiven Queensryche, die Rockröhren Airbourne, sowie geballte Frauenkraft durch Battle Beast und Burning Witches.

Für ausreichend Schwärze sorgen Altmeister wie Dimmu Borgir, Emperor, die Griechen Rotting Christ und auch Cradle of Filth sind mit von der Partie.

Death Metal wird ebenfalls in der Palette von verspielt bis brachial angeboten. Napalm Death, Deicide, Legions of the Damned, Unleashed, Hypocrisy und die futuristischen Cypecore geben sich unter anderem die Ehre.

Richtig scheppernd wird es mit den Thrash-Größen Testament, Death Angel und den Speed Metallern aus Belgien Evil Invaders.

Für die Pagan- / Folk-Garde hämmern Eluveitie, Equilibrium, Enslaved und Harpyie um die Gunst der Götter und der Anhängerschaft.

Oftmals träge, aber stets donnernde Rhythmen hält der Doom-Sektor mit Grand Magus und Windhand bereit.

Modernere und alternative Klänge erschallen mit In Flames, Clawfinger, Bullet for my Valentine und Parkway Drive.

Die Abteilung Minnesänger wird dieses Jahr vornehmlich von Subway to Sally und Versengold vertreten.

Auch für Spaßbands ist wieder gesorgt. Die als Dauerspieler auf dem Festival bekannten Amerikaner Tragedy ulken mit Gruppen wie Knasterbart und den kinderfreundlichen Heavy Saurus um die Wette.

Zudem wollen viele weitere bekannte Bands (und die, die es noch werden wollen) die johlenden Scharen begeistern.

Für jeden Geschmack wird somit etwas geboten, so dass kein Genre-Anhänger unerfüllter Dinge die Heimreise antreten muss.

Also kann man mit Fug und Recht behaupten, dass auch der Beginn des diesjährigen Summer Breeze voller Vorfreude erwartet wird.

https://www.summer-breeze.de/de/

Verknüpfungen zu unseren Beiträgen über vergangene SB-Festivals

https://metalogy.de/das-war-das-summer-breeze-2016-rueckblick-und-fotostrecke/

https://metalogy.de/fotostrecke-eindruecke-vom-summer-breeze-2017-tag-1/

https://metalogy.de/fotostrecke-eindruecke-vom-summer-breeze-2017-tag-2/

https://metalogy.de/fotostrecke-eindruecke-vom-summer-breeze-2017-tag-3/

https://metalogy.de/fotostrecke-eindruecke-vom-summer-breeze-2017-tag-4/

https://metalogy.de/das-war-das-summer-breeze-2017-rueckblick-fuer-die-gesamte-woche/

https://metalogy.de/summer-breeze-2017-nachbericht-nummer-2/

https://metalogy.de/das-war-das-summer-breeze-2018-nachbericht/

https://metalogy.de/fotostrecke-summer-breeze-2018-tag-1-mittwoch/

https://metalogy.de/fotostrecke-summer-breeze-2018-tag-2-donnerstag/

https://metalogy.de/fotostrecke-summer-breeze-2018-tag-3-freitag/

https://metalogy.de/fotostrecke-summer-breeze-2018-tag-4-samstag/

Das interessiert euch bestimmt auch:

Ankuendigungen