Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Stephan Georg – Faith will never die Stephan Georg – Faith will never die
Wer gerne  ehrlichen erdigen Rock und klassischen Heavy Metal hört, ist bei diesem Album goldrichtig. Mit namhaften Gaststars wie Tim "Ripper" Owens, Ralf Scheepers,... Stephan Georg – Faith will never die

Wer gerne ehrlichen erdigen Rock und klassischen Heavy Metal hört, ist bei diesem Album goldrichtig. Mit namhaften Gaststars wie Tim “Ripper” Owens, Ralf Scheepers, David Reece und Mathias “Don” Dieth kann an “Faith will never die”, dem neuesten Projekt vom Gitaristen Stephan Georg, gar nix falsch sein. Das Album bietet alles, das ein gutes Metal-Album bieten muss.

Der Glaube an den Metal wird ewig leben. Selbst in den 90ern, wo Medien und Kommerzilaisierung der Musik versucht hatten ihn abzuschaffen, haben die wahren Hard ’n’ Heavy Fans ihrer Musik die Treue gehalten.
Aber auch jetzt in der Corona Krise ist Solidarität gefragt und die Fans müssen erneut durch- und zusammenhalten. Keine Live -Konzerte – zumindest nicht in der gewohnten Form. Und keiner weiß wann es wieder richtig losgeht und ob es jemals wieder wird wie früher. Aber die Fans werden den Glauben auch diesmal nicht an ihre Favoriten und ihre Leidenschaft, den Metal, verlieren.

Genau diese Gedanken waren Inspiration für Gitarrist und Tight Chef Stephan Georg als er beschloss die proben- und auftritt-freie Zeit zu nutzen und kurz nach dem Release seiner ersten Soloscheibe namens Again everything is possible am 01.04.2020 bereits die Arbeiten an Werk Nummer 2 aufzunehmen. Anders als beim Erstwerk, sind diesmal verschiedene Sänger und Sängerinnen zu hören.

Große Namen wie Tim “Ripper” Owens, Ralf Scheepers, David Reece, als auch noch nicht so bekanntere Vocalisten und Vocalistinnen teilen sich die insgesamt 11 Songs des Albums. Als weiteren besonderen Gast konnte mit Mathias “Don” Dieth der deutsche Gitarrenheld schlechthin dazu gewonnen werden, welcher lange Zeit der Sidekick von Accepts Udo Dirkschneider war und mit diesem Klassiker für die Ewigkeit veröffentlichte.

Tim “Ripper” Owens und Ralf Scheepers waren 1996 die aussichtsreichsten Kandidaten, die Nachfolge von Metal Gott Rob Halford anzutreten. Tim machte bekanntlich das Rennen. Beide Sänger sind nun zum ersten Mal auf einem Album vereint. Schon diese Tatsache macht “Faith will never die” zu einem einzigartigen Werk.

Auch Mathias “Don” Dieth und Ralf Scheepers waren früher Label-Kollegen und alte Bekannte seit den 80ern. Zu einer Zusammenarbeit ist es jedoch bisher nie gekommen. Vom Songtitel her passend liefern sich die beiden nun im Song “Timebandit” ein Stelldichein das es in sich hat.

Fazit: Die geneigten Hörer können sich auf ein abwechslungsreiches Album im Stile Judas Priest, Accept  aber auch Doro freuen, auf dem sowohl heftige Powersongs im Stile von “Painkiller “, Midtempo-Rocker, als auch herzerwärmende Balladen zu hören sind. Also ich mag’s!

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de