Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Rock-Review: BANCO DEL MUTUO SOCCORSO – Transiberiana Rock-Review: BANCO DEL MUTUO SOCCORSO – Transiberiana
Die italienische Progressive-Rock-Band "Banco del Mutuo Soccorso", veröffentlichte ihr aktuelles Album im Mai via Inside Out Music / Sony Music Group. Es ist das... Rock-Review: BANCO DEL MUTUO SOCCORSO – Transiberiana

Die italienische Progressive-Rock-Band „Banco del Mutuo Soccorso“, veröffentlichte ihr aktuelles Album im Mai via Inside Out Music / Sony Music Group. Es ist das erste Album seit 25 Jahren und trägt den vielverheißenden Titel „Transiberiana“.

Über die Strecke der sibirischen Eisenbahn sagte Vittorio Nocenzi: „Irgendwann ist die sibirische Kälte so stark, dass das Eis die gesamte Strecke bedeckt. Es wird immer gefährlicher und Entgleisung droht. Dann hält der Zug in der Tundra-Wüste an. Es ist kalt und die Reisenden haben Angst. Draußen kann man Lichter sehen, es könnte ein Dorf sein. Dann beginnen sie darüber nachzudenken aus dem Zug zu steigen und Hilfe zu holen. Die Kälte nimmt zu. Die Geschichte soll die Metapher der unvorhersehbaren Dinge verkörpern. Veränderungen im Laufe unserer Existenz, Angst vor dem Fremden, ist immer die erste Waffe der Verteidigung. Abet das das Unerwartete uns auch unerwartet positive Überraschungen bescheren, wenn wir nur bereit und offen dafür wären. Jedes Unerwartete kann neue Erfahrungen und neues Wissen bringen, wenn ihm mutig und entschlossen begegnen. Das Unerwartete ist nur eine Gelegenheit, sich zu verändern. Habt keine Angst vor den neuen Wegen, die sich öffnen. Zu den Klängen, die diesen Track charakterisieren, gehört insbesondere die „Slide-Gitarre“ von Filippo.

 Die neue Banco-Besetzung besteht aus großartigen Musikern, unter anderen haben auch die beiden Söhne von Vittorio Nocenzi mitgewirkt. Michelangelo war Co-Autor des Albums und Mario Valerio für die Marketing- und Kommunikationsstrategie zuständig . 

Fazit: „Transiberiana“ ist eine „autobiografische Reise“ des kreativen Mastermind Vittorio Nocenzi. Das Album ist lyrisch, musikalisch und konzeptionell in jeder Hinsicht gelungen. 

Um den Release zu feiern, hat die Band ein Video für die letzte Single L’imprevisto veröffentlicht. Sehr es auch einfach selbst an

Banco del Mutuo Soccorso sind
Vittorio Nocenzi (piano, keyboards and voice)
Filippo Marcheggiani (guitar)
Nicola Di Già (rhythm guitar)
Marco Capozi (bass)
Fabio Moresco (drums)
Tony D’Alessio (lead vocal)

BANCO DEL MUTUO SOCCORSO online:
www.bancodelmutuosoccorso.it

Tracklist:
Stelle sulla terra
L’imprevisto
La discesa dal treno
L’assalto dei lup
Campi di Fragole
Lo sciamano
Eterna Transiberiana
I ruderi del gulag
Lasciando alle spalle
Il grande bianco
Oceano: Strade di sale
Metamorfosi (Live at Festival Prog di Veruno 2018)
Il ragno (Live at Festival Prog di Veruno 2018)

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de