Review: MADSEN  – Lichtjahre Review: MADSEN  – Lichtjahre
Freunde von Ärzten und Toten Hosen werden mit der CD mit Sicherheit ihre Freude haben. Das neue Album "Lichtjahre" von MADSEN ist rockig, ein... Review: MADSEN  – Lichtjahre

Freunde von Ärzten und Toten Hosen werden mit der CD mit Sicherheit ihre Freude haben. Das neue Album „Lichtjahre“ von MADSEN ist rockig, ein wenig poppig rhythmisch und hat emotionale Texte die vor allem ein sehr junges Publikum ansprechen müssten.14 Jahre nach Bandgründung meldet sich die Familienreisegruppe MADSEN 2018 mit dem siebten Studioalbum „Lichtjahre“ aus einer längeren Ruhephase zurück. Am 15. Juni 2018 haben MADSEN über Nuclear Blast ihr Album Lichtjahre veröffentlicht. Den Hörer erwartet fröhlich rockige Popmusik mit etwas Punk gewürzt. Die drei Brüder Johannes (Gitarre), Sebastian (Gesang, Gitarre, Texte) und Sascha (Schlagzeug) heißen praktischerweise alle mit Nachnamen MADSEN.  Die Band kommt aus Wendland, der Königin aller Provinzen. Nirgendwo in Deutschland fährt man so lange in egal welche Richtung, bis man auf eine Autobahn stößt. Nichts ist so wenig Berlin wie das Wendland. Kindheit und Jugend so abgeschieden von jeglicher Zivilisation (Scherz!) zu verbringen, ist die ideale Voraussetzung für den Zusammenhalt der Band. Und natürlich auch der beste Nährboden für Geschichten von Zwischenmenschlichkeit, Abenteuerlust und Sehnsucht.

Mit viel Liebe zum Detail wurden alle Ideen aufgenommen und geprüft. Die besten wurden dann auf das Album gebannt. „Mein Erstes Lied“ oder „Ich Tanze Mit Mir Allein“ heben sich vom Stil her ein wenig von den anderen Songs ab, passen aber dennoch ganz gut ins recht positive Gesamtwerk. Mit Liedern wie „Rückenwind“ und „Sommerferien“ vermitteln Gefühle, an die wir Alten und sehr gerne zurückerinnern. Über soziale Netzwerke und ihre Gefahren geht es in „Keiner“.Madsen - Lichtjahre - Artwork

MADSEN verbeißen sich nicht in Schwächen oder Haltungen anderer oder suchen gar bei anderen die Fehler, im Gegentweil sie sprechen in vielen ihrer Songs dem eigenen inneren Schweinehund den Kampf an. In „Kapitän“,  „Wenn Es Einfach Passiert“ und Athlet“ werden Ängste und Zweifel thematisiert. Den ersten Schritt muss jeder selbst machen und MADSEN möchten andere zu dieser Haltung motivieren. Mit Lichtjahre möchten MADSEN Gefühle ansprechen, angenehme Stimmungen vermitteln und Mut zu Veränderung machen.

Fazit: In den wirklich sehr netten Texten geht es um Sommerferien, das Fortgehen, das Liken auf Facebook und andere Themen, die vor allem die Jugend ansprechen müssten. Die Musik ist eher glattgestrickt, einfach gehalten und machmal auch ein wenig poppig, wird aber auf jeden Fall Partytauglichkeit und Mitsingqualität beweisen.

Sebastian Madsen | Gesang, Gitarre
Johannes Madsen | Gitarre, Gesang
Sascha Madsen | Schlagzeug, Gesang
Niko Maurer | Bass

www.madsenmusik.de

 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de