Queens Of The Stone Age Kulturpark Schlachthof Wiesbaden  – Kurzbericht und FOTOSTRECKE Queens Of The Stone Age Kulturpark Schlachthof Wiesbaden  – Kurzbericht und FOTOSTRECKE
Im Kulturpark Schlachthof Wiesbaden präsentierten die Rocklegenden Queens Of The Stone Age gestern vor einem begeisterten Publikum alte und neue Songs. Queens Of The Stone Age Kulturpark Schlachthof Wiesbaden  – Kurzbericht und FOTOSTRECKE

Im Kulturpark Schlachthof Wiesbaden präsentierten die Rocklegenden Queens Of The Stone Age gestern vor einem begeisterten Publikum alte und neue Songs.

Nach einer Pause von beinahe 10 Jahren kehrten die Superstars Queens Of The Stone Age um Mastermind Josh Homme nun zurück. In Wiesbaden präsentierten die Rocklegenden gestern ihr neuestes und bisher erfolgreichstes Album „Villains“. Natürlich enthielten sie ihren treuen Fans auch ihre alten Superhits nicht vor. Besonders cool fand ich, dass der Gig im Freien stattfand. Der Schlachthof hat hinter dem Hauptgebäude eine riesige Bühne aufgebaut, die jetzt bis September stehen bleibt und noch so manchen feinen Gig für uns auf dem Plan hat. Der gestrige Gig im Kulturpark direkt am Schlachthof Wiesbaden war neben dem in Dresden am 27.6., der einzige den die Band auf ihrer Villains World Tour 2018 in Deutschland spielte und der einzige Auftritt unter freiem Himmel. Eröffnet wurde der Gig von CRX, der Band um den Strokes-Gitarristen Nick Valensi. Die Band stellte ihr aktuelles Debüt-Album „New Skin“ vor.

Der Abend war toll, die Location sowieso der Hammer und der Gig, wie erwartet, super. Aber seht euch doch einfach mal dazu die Fotostrecke an.

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Erlaubnis der Urheberin weder kopiert noch heruntergeladen werden.  Bei Interesse an Bildern bitte einfach eine Mail an info@metalogy.de.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de