Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
NEAL MORSE – Jesus Christ The Exorcist (Live At Morsefest 2018)  NEAL MORSE – Jesus Christ The Exorcist (Live At Morsefest 2018) 
Der gefeierte Prog-Rocker Neal Morse kehrt mit einem neuen Live-Set zurück: „Jesus Christus der Exorzist (Live At Morsefest 2018)“. Wie der Titel schon sagt,... NEAL MORSE – Jesus Christ The Exorcist (Live At Morsefest 2018) 

Der gefeierte Prog-Rocker Neal Morse kehrt mit einem neuen Live-Set zurück: „Jesus Christus der Exorzist (Live At Morsefest 2018)“. Wie der Titel schon sagt, wurde dieses neue Live-Album sowie DVD und Blu-ray beim jährlichen Morsefest 2018 aufgenommen. Neal und die Band haben sein damals neues Album “Jesus Christ The Exorcist” komplett performed.

Dieses einzigartige Live-Album präsentiert die gesamte “Jesus Christ The Exorcist” -Geschichte als progressives Rockmusical. Hier war die größte Veränderung gegenüber einer typischen Neal Morse-Aufführung, dass er der musikalische Leiter und nicht der Hauptdarsteller war. Zur Begleitband gehörten natürlich einige seiner üblichen Mitarbeiter wie Bill Hubauer und Randy George. Eric Gillette, normalerweise der Gitarrist, war der Schlagzeuger des Musicals– und hatte so die Gelegenheit seine vielfältigen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen – während Paul Bielatowicz für die Show an der Leadgitarre war. Das Orchester bestand aus einer Hornsektion, einem Chor, Backgroundsängern und einem Streichquartett. Die Inszenierung und Beleuchtung war geradezu beeindruckend. Die Visuals von Christian Rios und der Sound von Jerry Guidroz (Söhne von Apollo, Neal Morse Band, Haken) brachten die Aufnahmen auf die nächste Stufe.

Die Hauptrolle von Jesus übernahm Ted Leonard von Enchant and Spock’s Beard. Leonard’s Stimme ist eine der besten in der Rockmusik – er klang die ganze Nacht über hervorragend. Zu Leonard gesellte sich eine fantastische Mischung von Sängern, darunter Nick D’Virgilio (SPOCK’S BEARD, BIG BIG TRAIN) sowie Jake Livgren (PROTOKAW), Matt Smith (THEOCRACY), John Schlitt (PETRA), Rick Florian (WHITE HEART) und Mark Pogue und Wil Morse.  Newcomerin Talon David, eine lokale Sängerin aus Nashville, die die Rolle der Mary Magdalene übernahm, stahl mit beeindruckender Performance allen die Show. Sie hat eine unglaubliche Stimme und brachte viele während des finalen Duetts mit Ted Leonard zu Tränen. Ein Höhepunkt während der Show war der erste Akt mit dem Song „Legion“, in dem Morse sein von Gentle Giant beeinflusstes Vokal-Medley vorstellte, bei dem mehrere Sänger gleichzeitig verschiedene Zeilen sangen.

Ob ein Zuhörer das Thema kennt oder schätzt, kann seine Meinung zur Show beeinflussen, aber es ist unmöglich, sich von dieser Aufführung nicht beeindrucken zu lassen.

Fazit: Die Musik ist die Verkörperung  von epischem Prog und wird jeden Morse-Fan begeistern.

Tracklist

CD1

  1. Introduction
  2. Overture
  3. Getaway
  4. Gather The People
  5. Jesus’ Baptism
  6. Jesus’ Temptation
  7. There Is A Highway
  8. The Woman Of Seven Devils
  9. Free At Last
  10. The Madman Of The Gadarenes
  11. Love Has Called My Name
  12. Better Weather
  13. The Keys To The Kingdom
  14. Get Behind Me Satan


CD2

  1. He Must Go To The Cross
  2. Jerusalem
  3. Hearts Full Of Holes
  4. The Last Supper
  5. Gethsemane
  6. Jesus Before The Council And Peter’s Denial
  7. Judas’ Death
  8. Jesus Before Pilate And The Crucifixion
  9. Mary At The Tomb
  10. The Greatest Love Of All
  11. Love Has Called My Name (Reprise)
  12. Morsefest 2018 End Credits

 

DVD / BR:

  1. Introduction
  2. Overture
  3. Getaway
  4. Gather The People
  5. Jesus’ Baptism
  6. Jesus’ Temptation
  7. There Is A Highway
  8. The Woman Of Seven Devils
  9. Free At Last
  10. The Madman Of The Gadarenes
  11. Love Has Called My Name
  12. Better Weather
  13. The Keys To The Kingdom
  14. Get Behind Me Satan
  15. He Must Go To The Cross
  16. Jerusalem
  17. Hearts Full Of Holes
  18. The Last Supper
  19. Gethsemane
  20. Jesus Before The Council And Peter’s Denial
  21. Judas’ Death
  22. Jesus Before Pilate And The Crucifixion
  23. Mary At The Tomb
  24. The Greatest Love Of All
  25. Love Has Called My Name (Reprise)
  26. Morsefest 2018 End Credits


– MORSEFEST 2018: Behind the Curtain

Line-up:

Musicians:

Neal Morse: Guitars, keyboards
Paul Bielatowicz: Guitars
Bill Hubauer: Keyboards
Eric Gillette: Drums
Randy George: Bass

Cast:

Ted Leonard: Jesus
Talon David: Mary Magdalene
Nick D’Virgilio: Judas
Rick Florian: The Devil
Matt Smith: John the Baptist
Jake Livgren: Peter
John Schlitt: Caiaphas
Neal Morse: Pilate, Demon 1, Disciple 1
Mark Pogue: Israelite 1, The Madman of the Gadarenes, Pharisee 2
Wil Morse: Israelite 2, Demon 3, Pharisee 1
Gabe Klein: Demon 2, Pharisee 4
Gideon Klein: Demon 4
Julie Harrison: Servant Girl

Additional musicians:

Wil Morse: Percussion, keyboards
Gabriel Klein: Percussion
Violin I: Laura Epling
Violin II: Jake Tudor
Viola: Michael Lucarelli
Cello: Maggie Chafee
Double Bass: Gideon Klein
Horn: Holly Smith
Trombone: David Cooper
Trumpet: Dominique Caster
Sax/Flute: Gabriel Collins

Choir director: Gideon Klein

Background vocals: Amy Pippin, April Zachary, Debbie Bresee and Julie Harrison

Choir: Bill Gilliam, Lisa Gilliam, David Klein, Laurie Klein, Jerry Klein,
Rosie Klein, Robin Hanloh, Martin Wilde, Joanie Howard, Kathy O’Keefe, Brant Pippin, Levi Pippin, Josh Turrentine, Trevor Larkin, Elizabeth  Turrentine, Pamela George, Dominic D’Virgilio and Marie-Claire Toussaint

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de