Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: Mass – Still Chained Metal-Review: Mass – Still Chained
Still Chained, das neue Album von Mass: Starkes Comeback mit bewährtem Heavy Rock aus Regensburg!  Metal-Review: Mass – Still Chained

Still Chained, das neue Album von Mass: Starkes Comeback mit bewährtem Heavy Rock aus Regensburg! 

Die Regensburger Band, nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Formation aus den USA, firmieren seit nunmehr 1973. Zunächst unter dem Namen Black Mass bekannt geworden, blieb der Band der ganz große internationale Erfolg verwehrt. Das lag nur teilweise an der abgelieferten Musik. Radny räumte in einem Interview rückblickend einen naiven Umgang mit der Musikindustrie ein, sowie durchgehend schlechte Rezensionen durch die Presse.

Jahrelange Europatourneen als Vorband für Thin Lizzy, Rose Tattoo, Golden Earring, oder UFO brachten nur Mühsal und kein Vorwärtskommen. Trotz einiger gut verkaufter Alben, gelangte man nie zu überregionaler Bekanntheit, wie die Scorpions, oder Accept schafften. Der Alkohol und Drogen erledigten später den Rest.

Nie wirklich aufgelöst ging Mastermind Radny 2017 die Wiederbelebung unter dem neuem Namen Mass und mit vielen neuen Musikern an.

Das vorliegende neunte Album ist eine Kompilation neu eingespielter älterer Songs, denen zeitgemäße Arrangements verpasst wurden, aufgenommen mit zeitgemäßer Technik. 

Die Songs „Restless“ und das Judas Priestige Vollgasstück „We Are Back“ zeigen eine selbstbewußte Band, deren Kreativität nicht versiegt ist.

Hier wird glücklich, wer  Accept, Krokus, Deep Purple, oder ähnlichen klassischen Heavy Metal mag. Nichts Neues aber Bewährtes hier, inklusive Hammond Orgel- Sound.

Anderswo wird die Band deshalb nach wie vor verrissen, wobei der kreative Prozess und die ganze Produktion sicher eine ungleich höhere Leistung sind, als ein paar negative Zeilen zu tippen. Ich denke auch, sobald Musik Menschen auf irgendeine Art berührt, hat sie ihre Berechtigung.

Auch abgesehen davon ist die Scheibe eine Empfehlung für alle alten Fans und Freunde oben genannter Musik.

Dem Albumtitel „Still Chained“ steht ein optimistischer letzter Song „We Are Back“ gegenüber.

Möge der Band ein zehntes Album mit ganz neuen Songs gelingen, die Selbsteinschätzung könnte dann zu „We are here to Stay“ gewachsen sein.

Michael Neumann

Tracklist:

  1. Back To The Music
  2. Straight To Hell
  3. Break Out
  4. Kick Your Ass
  5. Chained
  6. Devil’s Gate
  7. Restless
  8. Dark Night
  9. Shoot Out
  10. Cry It Out
  11. Born To Lose
  12. Time Runs Out
  13. War Law
  14. It Is Done
  15. We Are Back

Günther Victor Radny: Bass, Matthias „Wauxl“ Pfaller: Gesang, Hannes Heid: Gitarre, Andy Gmeinwieser: Schlagzeug, Clemens Matajka: Keyboards.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews