Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: DUST & BONES – THE GREAT DAMNATION STEREO PARADE Metal-Review: DUST & BONES – THE GREAT DAMNATION STEREO PARADE
High Energy Dirt Rock ist die Essenz, die DUST & BONES im Blut liegt und die sie seit Jahren im Underground ausschwitzen. Diesen direkten,... Metal-Review: DUST & BONES – THE GREAT DAMNATION STEREO PARADE

High Energy Dirt Rock ist die Essenz, die DUST & BONES im Blut liegt und die sie seit Jahren im Underground ausschwitzen. Diesen direkten, harten und punkigen Rock mit verschiedensten Einflüssen haben DUST & BONES auch auf ihr neues Album „The Great Damnation Stereo Parade“ genagelt. Die elf knackigen Songs darauf bieten abwechslungsreiche Varianten des Rock´n´Roll mit eingängigen Hooks und Melodien, was einen ordentlichen Spaßfaktor mit sich bringt.  

DUST & BONES stehen seit dem Jahr 2000 als leidenschaftliche Live-Band für knackigen Rock´n´Roll – High Energy Dirt Rock, wie die Band ihren Sound selber nennt. Den spielen DUST & BONES kernig, ehrlich und eingängig, bauen gleichzeitig aber Einflüsse aus allen möglichen Varianten des Rock ein. Da darf gibt es ein paar Southern Rock Anleihen, ein bisschen Heavy Rock a la BLACK SABBATH, ein bisschen Punk der Marke RAMONES, etwas basslastigen Sound im Sinne aktueller Stonerbands und fetten Hard Rock nach Bands wie ROSE TATTOO oder DANK JONES. Das bedeutet nichts Anderes als jede Menge Abwechslung.

All dieses haben DUST & BONES auf ihrem aktuellen Album „The Great Damnation Stereo Parade“ zusammengezimmert. Die elf Songs auf dem Album sind dank eines sehr variablen Songwriting genau so abwechslungsreich, wie die Einflüsse.  Für den Feinschliff der Scheibe und den unverwechselbaren, druckvollen Sound sorge Mark Ayerle in der Klangmanufaktur Ludwigsburg. Es schafft es, dass einfach alles an den Songs und der Band genau nach High Energy Dirt Rock klingt. Die beiden Sänger, die Gitarren, die Rhythmus-Sektion und das ganze Gefühl der Songs. „The Great Damnation Stereo Parade“ ist die erste Veröffentlichung von DUST & BONES unter ihrem neuen Label El Puerto Records.

Man merkt auf „The Great Damnation Stereo Parade“ dass die Band einfach Bock auf Rock hat. Die lange Erfahrung spielen sie dabei voll aus. „The Great Damnation Stereo Parade“ klingt genauso, wie eine man sich eine High Energy Dirt Rock-Scheibe vorstellt. Und das macht einfach mächtig Spaß, auch wenn es nicht die Neuerfindung des Rades ist.

Anspieltipps: Go Go Go!, Nail You To The Wall (With Rock ‚N…), Next Evil Thing

Tracks

  1. Get The World Sucker
  2. Go Go Go!
  3. Freerider
  4. Dream In Infrared
  5. Shaky Mountains
  6. Nail You To The Wall (With Rock ‚N…)
  7. Bad Commando
  8. Next Evil Thing
  9. King Of The End
  10. Outlaw
  11. Kill Your Time

Line up:

Dirk Ertelt – Guitars

Bernd Biedenbach – Guitars

Thorsten Klöpfer – Vocals, Bass

Sven Vöhri – Vocals

Jarle Boe – Drums

Review: Michael Glaeser

 

Veröffentlichungstermin: 23.08.2019

 

Label: El Puerto Records

 

Hörprobe/Video auf Youtube von „Go Go Go!“:

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews