Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: BURDEN OF LIFE – The Makeshift Conqueror Metal-Review: BURDEN OF LIFE – The Makeshift Conqueror
Ihr aktuelles Album heißt "The Makeshift Conqueror" – BURDEN OF LIFE veröffentlichten somit am 13.3. ihr viertes Studioalbum. Und wieder befindet sich die Band... Metal-Review: BURDEN OF LIFE – The Makeshift Conqueror

Ihr aktuelles Album heißt “The Makeshift Conqueror” – BURDEN OF LIFE veröffentlichten somit am 13.3. ihr viertes Studioalbum. Und wieder befindet sich die Band auf spannender Entdeckungsreise im Dschungel der Musik.

Das Album bietet alles, was Prog-Metal so braucht: Komplexe Arrangements, rhythmische Spielereien und progressive Songstrukturen. Diese treffen mal auf brachiale Härte, dann wieder auf hymnisch anmutende Chöre. Musikalische Korsetts sind einfach nicht ihr Ding. BURDEN OF LIFE überzeugen mit ihrem ganz eigenen, innovativen Stil .

Das beweisen die vier Querdenker auch auf ihrem vierten Studioalbum THE MAKESHIFT CONQUEROR. Die Band präsentiert sich auf dem Werk aufs Neue facettenreich und spielt gekonnt mit Parametern wie „schnell“, „langsam“, „lang“, „kurz“, „heavy“ oder „soft“.  Auf THE MAKESHIFT CONQUEROR bieten sich neun abwechslungsreiche und spannende Tracks, die Haken schlagen, mitreißen, ordentlich reinhauen und grooven. BURDEN OF LIFE verlassen die ausgetretenen Pfade, marschieren munter querfeldein und schlagen mit “THE MAKESHIFT CONQUEROR” neue Wege durch den Dschungel der musikalischen Möglichkeiten.

Ein harmonisches Gesamtwerk  voller Blastbeat-Gewitter und epischen Refrains. Bei„Geistesblitz“ verschmelzen stampfende, schwerfällige Mainriffs zu einem Song. Einen klaren Kontrast liefert die Piano-Ballade „Trust My Own Heart“ oder der virtuose Song „Anthem Of The Unbeloved“. Bei „Goddess Of The River“ oder „Sealing Our Fate“ machen sich sogar die alten Melodeath Wurzeln der Band wieder bemerkbar.

Alle Kompositionen und Texte stammen aus der Feder von Sänger Christian Kötterl. Aufgenommen, gemischt und gemastert wurde das Werk von Hubi Hofmann im Slash Zero Studio. Und das Artwork stammt von Ann-Kathrin Müller.

Fazit: Facettenreiche Kompositionen, abwechslungsreiche Tracks, strake Kompositionen – Gefühl wechselt mit Härte, Komplexität mit eingängigen Melodien. Großartig! Ich liebe THE MAKESHIFT CONQUEROR – ein wahrer Gewinn, nicht nur für Progressive-Fans. Ein Muss – unbedingt anhören!

Tracklist

  1. The Makeshift Conqueror Pt. I
  2. Geistesblitz
  3. Goddess Of The River
  4. Anthem Of The Unbeloved
  5. Sealing Our Fate
  6. Pisces
  7. Regression (Goddess Return)
  8. Trust My Own Heart
  9. The Makeshift Conqueror Pt. II

BURDEN OF LIFE sind

  • Christian Kötterl (Vocals, Guitar)
  • Michael Schafberger (Guitar)
  • Karl-Arnold Bodarwé (Bass)
  • Matthias Babl (Drums)

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de