Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Metal-Review: Althea – The Art of Trees Metal-Review: Althea – The Art of Trees
„The Art of Trees“, das dritte Album der italienischen Progressive-Rocker „Althea“. Die Italiener „Althea“ stehen für sanften Progressive-Rock mit leicht metallischen Einflüssen. Gerade darum... Metal-Review: Althea – The Art of Trees

„The Art of Trees“, das dritte Album der italienischen Progressive-Rocker „Althea“.

Die Italiener „Althea“ stehen für sanften Progressive-Rock mit leicht metallischen Einflüssen.

Gerade darum ist „The Art of Trees“ ganz im Stile der Vorgänger eine ruhige Scheibe geworden. Vergleichbar mit einem musikalischen Waldspaziergang, der Raum zum Durchatmen bietet.

Die 1998 gegründete und 2008 in ihren Festen zusammengeschweißte Truppe aus Mailand bringt softe, fast poppige Balladen auf die Platte, in die plötzlich und unverhofft verspielte Gitarrenrhythmen eingestreut werden. Diese Überraschungselemente werden allerdings recht sparsam eingesetzt.

Die heftigsten solcher „Ausbrüche“ erlebt man in der Mitte des ansonsten leicht dahinplätschernden Liedes „Evelyn“ und zu Beginn von „Not me“, das zeitweilig sogar ein wenig Unruhe in die schwelgende Harmonie bringt.

Alessio Accardos nicht unbedingt als herausragend zu bezeichnende, aber durchaus beruhigende Stimme trägt viel zu dieser einträchtigen Stimmung bei. So birgt vor allem das gefühlsbetonte „The Shade“ mit sanfter Melodie und Gesang besinnliche Momente.

Wem daher herkömmliche progressive Spielarten, wenn auch nur für den aktuellen Augenblick, zu komplex und fordernd sind, kann hier nun entspannen. Was zunächst einen Beiklang von Langeweile zulässt, erweist sich als trügerisch. Es ist schließlich ebenfalls als eine Kunst anzusehen, seine Gitarre im Zaum zu halten.

„The Art of Trees“ von „Althea“ ist somit gut geeignet für Phasen, in denen der beanspruchte Kopf mal eine Pause vom steten Durchschütteln benötigt.

Anspielempfehlung: Today, Evelyn, The Shade

Review: Daniel Oestreich

Besetzung:   Alessio Accardo – Gesang, Dario Bortot – Gitarre / Keyboard, Andrea Trapani –  Baß, Sergio Sampietro – Schlagzeug

Titelliste:

  1. For Now 4:04
  2. Deformed to Frame 4:58
  3. One more Time 5:20
  4. Today 5:10
  5. Evelyn 8:58
  6. Not me 5:26
  7. The Shades 4:40
  8. The Art of Trees 9:20
  9. Away from me 6:52
  10. Burnout 5:46

 

Hörprobe auf Youtube von „Today“

Das interessiert euch bestimmt auch:

Reviews