Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
JACK SLAMER – Jack Slamer JACK SLAMER – Jack Slamer
Rock ist die Basis allen Metal-Richtungen. Ohne Rock gäbe es keinen Heavy Metal. JACK SLAMER's gleichnamiges Rock-Debut "Jack Slamer" erschien am 3. Mai 2019... JACK SLAMER – Jack Slamer

Rock ist die Basis allen Metal-Richtungen. Ohne Rock gäbe es keinen Heavy Metal. JACK SLAMER’s gleichnamiges Rock-Debut „Jack Slamer“ erschien am 3. Mai 2019 via Nuclear Blast.

JACK SLAMER spielen ihren 70er Jahre geprägten Rock mit einer ordentlichen Prise Gegenwart. Verstaubt, wie man eventuell erwarten könnte, ist da gar nichts. Seit Anfang ihrer nunmehr zwölfjährigen Bandgeschichte schreiben JACK SLAMER ihre Songs immer noch auf dieselbe Art und Weise. Zu fünft, im Proberaum, mit ordentlich aufgedrehten Amps. Dabei entstehen aus Ideen und einzelnen Teilen Songs, die meist einen langen Prozess durchlaufen, bevor sie auf der Bühne bestehen müssen.

Inspiriert wurden JACK SLAMER von Szenegrößen wie LED ZEPPELIN, DEEP PURPLE, RIVAL SONS, MONSTER TRUCK oder DEWOLFF. Die fünf Freunde aus Winterthur haben in den vergangenen Jahren den entscheidenden Schritt zu einer Band getan, die mit dem Lebensgefühl der rosigen 70er und dem Zeitgeist von heute in spielerischer Leichtigkeit jongliert.

Live leben JACK SLAMER den Rock’n’Roll bis zur letzten Faser aus und lassen niemanden unberührt. Zusammen sind sie ein heißes Zukunftsversprechen des 70er-Jahre-Hard-Rocks.

Die ersten zehn Songs des selbstbetitelten Albums JACK SLAMER wurden während einer zweiwöchigen Aufnahmesession in den Neuwerk Studios in Lahr, in Deutschland mit dem Produzenten André Horstmann aufgenommen. Ein spezielles Zeichen der gehuldigten Zeit, war das Bandgefühl, und der charakteristische Sound.

Für das Ergebnis, das sich sehen lassen kann, hat sich die ganze Band im Studio einquartiert und gewohnt. Neben den intensiven Recordingsessions kochten die Musiker gemeinsam oder ließen sich im Pub um die Ecke ein paar Bierchen zapfen. Das festigte den Zusammenhalt und die ohnehin schon gute Chemie zwischen der Band und Horstmann. Unter solchen Rahmenbedingungen konnte eigentlich nur ein feines Rockalbum entstehen.

Eine weitere Aufnahmesession gab es zu einem späteren Zeitpunkt auch noch in den New Sound Studios. Dort wurden noch zwei weitere Songs eingespielt. Unter Aufsicht von Tommy Vetterli bewies die Band Experimentierfreudigkeit und und brachte völlig neue Facetten zum Vorschein. Dabei blieben die Herren ihrer klaren Idee jedoch treu.

Das Quintett hat mit seiner Scheibe bereits eine SRF-3-Best-Talent-Würdigung in der Tasche und unzählige Gigs in Aussicht.

Fazit: Sie sind wieder da, die glorreichen Siebziger. JACK SLAMER ist es gelungen den einzigartigen Sound der zeit einzufangen und mit modernen Klanggebilden zu würzen. Rotzige Riffs, bluesiger Gesang und heiße Rhythmen:  Nicht nur Fans von den Erschaffern dieses Musikstils wie LED ZEPPELIN, DEEP PURPLE oder BLACK SABBATH werden ihre Freude mit dem gleichnamigen Album der Band haben. Reinhören lohnt sich!

Tracklist:Jack Slamer - Jack Slamer - Artwork

 1. Turn Down The Light 5:11

2. Entire Force 3:13

3. The Wanted Man 4:38

4. The Truth Is Not A Headline 5:02

5. Red Clouds 5:13

6. Biggest Mane 3:42

7. The Shaman And The Wolves 3:29

8. There’s No Way Back 4:17

9. I Want A Kiss 4:20

10. Secret Land 5:50

Line-Up:

Cyrill Vollenweider | guitar
Hendrik Ruhwinkel | bass
Florian Ganz | vocals
Marco Hostettler | guitar
Adrian Böckli | drums JACK SLAMER online:
www.jackslamer.com/

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de