Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Interview mit Lips von Anvil by Stephan Georg Interview mit Lips von Anvil by Stephan Georg
Stephan Georg hatte ein Gespräch mit Lips von ANVIL, das wir euch hier wiedergeben wollen. Interview mit Lips von Anvil by Stephan Georg

Stephan Georg hatte ein Gespräch mit Lips von ANVIL, das wir euch hier wiedergeben wollen.

Hallo Lips wie geht’s Dir ?

Hallo Stephan. Deine Anfrage, ob ich mal bei dir als Gast mitspielen möchte, ist nun schon ein paar Jahre her. Mir geht’s soweit gut.

Ich habe gerade nochmal Deinen Film gesehen. Er ist immer wieder ein tolles Erlebnis.

Oh Mann, das ist mittlerweile 15 Jahre her. Unvorstellbar!

Ja, aber der Streifen hat nichts von seinem Reiz verloren. Ich habe Anvil zum letzten Mal mit U.D.O in Köln gesehen, ich glaube es war 2017.

Ja, das war eine tolle Tour. Vielen Dank, dass Du da warst.

Nochmal zurück zum Film: Schön, daß danach alle Eure Träume in Erfüllung gingen. War der Erfolg denn auch anschließend von Dauer?

Ja, absolut. Wir haben seitdem mit der Band immer weiter gearbeitet und mussten seit dem Film nie mehr wieder einem “normalen” Job nachgehen.

Das ist sehr schön zu hören. Der Film ist wirklich einer der besten Rockfilme. Wie sehen die nächsten Pläne im Hause Anvil aus?

Wir nehmen als nächstes unser neunzehntes Studioalbum auf. Die Aufnahmen sind für August 2021 geplant.

Das Anvil Line up hatte sich im Laufe der Jahre, was den Posten des Bassisten angeht, ein paar Mal verändert.

Das ursprüngliche Line-up, neben mir und Rob, ist schon seit  Beginn der 90er Geschichte. Unser aktueller Basser Chris ist aber auch schon bereits sechs Jahre dabei und nun steht mit ihm bereits das dritte Album an.

Das stellt ja schon eine Kontinuität dar. Viele Bands deren Mitglieder die 60 überschritten haben, meinen dann Abschiedstouren spielen zu müssen. Wie steht Ihr dazu?

Nun ja, ich bin mittlerweile 65, aber sowas kommt für uns nicht in Frage. Ich hoffe ich kann noch 10 weitere Jahre abrocken.

Was plant ihr sonst noch nach Corona?

Pläne existieren. Aber wer weiß, wann man sie umsetzen kann?

Werdet Ihr bei der nächsten Tour wieder als Support oder Headliner zu uns kommen?

Wir werden definitiv als Headliner kommen. Die Tourdaten stehen schon fest. (siehe Anhang)

Ach super. Siegburg ist bei mir in der Nähe. Dann sehen wir uns dort.

Deine Kinder kommen auch kurz in dem Film vor, sind nun folglich Erwachsene. Machen sie auch Musik ?

Ja, mein Sohn spielt auch Gitarre Aber er spielt keine solche Musik wie wir. Eher so einen abgefahrenen seltsamen Stoff.

Was denkst Du über Deutschland und die deutschen Heavy Metal Fans?

Ich fühle mich bei Euch zuhause und fast wie einer von Euch! Ich werde demnächst sechs Wochen lang, in Jörg Ukens Studio in Niedersachsen, das Album aufnehmen, dort leben und dann mindestens eine weitere Woche oder länger in verschiedenen Städten bei Euch spielen. Ich habe viel Zeit in Deutschland verbracht und es lieben gelernt, wie ein Zuhause in der Ferne.

Hast Du Kontakt zu deutschen Musiker-Kollegen ?

Nein, eher nicht. Lediglich mit Martin Pfeiffer sind wir in Kontakt, der auch mit U.D.O im Zuge des Militär-Orchester Albums  gearbeitet hat.

Hast du jemals in deutschen Projekten mitgewirkt ?

Nein, das war nie der Fall, wäre auch nie möglich gewesen, weil ich immer zu beschäftigt war mit Anvil, auch heute noch.

Vielen Dank Lips für das Interview und bis bald hier in Deutschland!

Das hoffen wir auch und mach’s gut !

Headerbild: by_Rudy_De_Doncker

Und hier zu einem ANVIL-Review auf Metalogy

https://metalogy.de/metal-review-anvil-legal-at-last/

 

Interviews