Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Full Metal Cruise IX für 2020 abgesagt – Ersatztermin 2021 lässt hoffen Full Metal Cruise IX für 2020 abgesagt – Ersatztermin 2021 lässt hoffen
Der wichtigste Mitstreiter der “70.000 Tons Of Metal” muss in diesem Jahr leider ebenfalls die Segel streichen. Die neunte Ausgabe der “Full Metal Cruise”... Full Metal Cruise IX für 2020 abgesagt – Ersatztermin 2021 lässt hoffen

Der wichtigste Mitstreiter der “70.000 Tons Of Metal” muss in diesem Jahr leider ebenfalls die Segel streichen. Die neunte Ausgabe der “Full Metal Cruise” findet ersatzweise im Jahr 2021 statt.

Bereits zu Beginn des Monats August musste der Veranstalter des Events “TUI Cruises” die traurige Nachricht überbringen. Abgesehen von diesem Event streicht das Unternehmen alle geplanten Kreuzfahrten bis zum September 2020, mit Ausnahme ihrer blauen Reisen. Geplant war das diesjährige Festival auf See für den Zeitraum von 23. bis 28. September. Momentan arbeite das Unternehmen an einem Ersatztermin welcher für das Jahr 2021 vorgesehen ist – die Verfügbarkeit von passenden Möglichkeiten wird allerdings noch geprüft.

Die Vertreter von “Metal Cruise” melden sich dabei ebenfalls mit einem Statement an ihren Fans zu Wort. So muss leider eingestanden werden, dass trotz mittlerweile gestatteter Aufhebung von Reisebeschränkungen von einer Sperre häufig frequentierter Tourismushäfen auszugehen ist – da auf der geplanten Route keine alternativen Landgänge zur Verfügung stehen, sei die allgemeine Situation für Eventreisen eher schwierig. 

Jene Personen, die bereits eine Buchung vorgenommen haben, sind jedoch nicht automatisch zur Rückgabe der Tickets gezwungen. Sprecher von “Full Metal Cruise” versichern, dass der Veranstalter “TUI Cruises” mit dem Bestehen eines Ersatztermins eine automatische Umbuchung vornehmen werde. Neue Informationen sollen innerhalb der nächsten Wochen folgen.

“Full Metal Cruise” konnte sich über die letzten Jahre zu einem wichtigen Vertreter dieser speziellen Veranstaltungen entwickeln. Seit dem Jahr 2013 überzeugt die Kreuzfahrt immer wieder mit einem spannenden Mix aus reichlich Metal, interessanten europäischen Reisezielen und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm wie Nachtdiscos und “Metal Yoga” an Bord. Das Konzept erfreut sich so großer Beliebtheit, dass die Kreuzfahrt beinahe jährlich ausverkauft ist. Ebenso wie in den vergangenen Ausgaben sollten auch in diesem Jahr einige Schwergewichte des Metal auftreten. Neben den Cello-Künstlern von “Apocalyptica” waren unter Anderem auch die Veteranen “Diamond Head” und die finnischen Power-Metaller “Sonata Arctica” für den Event bestätigt.

Obwohl die neunte Ausgabe der “Full Metal Cruise” auf das nächste Jahr verschoben wurde, steht der Reiseplan mittlerweile schon fest. Genau wie ursprünglich geplant wird mit dem Tanker “Mein Schiff 4” über 2.500 möglichen Passagieren ein spannendes Rahmenprogramm angeboten. Der Starthafen dieser Ausgabe wird die im Norden angesiedelte Stadt Kiel sein. 

Abgesehen vom Starthafen ändert sich auch in dieser Ausgabe die befahrene See- und Meeresstrecke. Während in der Vergangenheit Spanien, Frankreich oder auch Großbritannien auf dem Programm standen, haben Passagiere diesmal die Möglichkeit, die Schätze des Nordens zu erkunden. Als zusätzliche Ergänzung werden sowohl die finnische als auch estische Hauptstadt angesteuert. In Tallinn können Headbanger die historische Altstadt samt Schloss Katharinental und der ehemaligen Burg Castrum Danorum begutachten. In Helsinki empfiehlt das Reisemagazin Travelspring einen Besuch der im 18. Jahrhundert erbauten Festung Suomenlinna. Sie gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe und diente sowohl dem Schutz der russischen Expansion als auch als Militärbasis im zweiten Weltkrieg. Bevor das Schiff allerdings wieder ablegt, sollte, wie es sich für gestandene Headbanger gehört, auch ein Besuch in der nahegelegenen Brauerei erfolgen. Alternativ dazu, besteht hier auch die Möglichkeit, den in der Nähe liegenden Strand zu besuchen.

Headerbild: Photo by Kevin Bluer on Unsplash

Reviews