Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
FOTOSTRECKE und Nachbericht: Catzenelnbogener Ritterspiele 2022 FOTOSTRECKE und Nachbericht: Catzenelnbogener Ritterspiele 2022
Trotz Affenhitze von 35° hat die Mannschaft der Mittelaltermarkt Veranstalter Lorraine Mediévale alles gegeben und in authentischen mittelalterlichen Gewändern Turniere, Musikdarbietungen, Gauklerei und als... FOTOSTRECKE und Nachbericht: Catzenelnbogener Ritterspiele 2022

Trotz Affenhitze von 35° hat die Mannschaft der Mittelaltermarkt Veranstalter Lorraine Mediévale alles gegeben und in authentischen mittelalterlichen Gewändern Turniere, Musikdarbietungen, Gauklerei und als abschließende Krönung noch eine beeindruckende Feuershow performed. Ich habe hier zur Erinnerung eine Fotostrecke und einen kleinen Nachbericht zusammengestellt. 

Man kann es sich kaum vorstellen wie es ist bei 35 Grad in Ritterrüstungen und authentischer mittelalterlicher Turnierbekleidung mehrfach am Tag zu performen. Umso beeindruckender die Leistung des gestrigen Teams. Die Turniere wurden von der Württemberger Ritterschaft geritten. Eine großartige Truppe, die mit erfahrenem, aber auch jungem Gefolge eine unglaubliche Show zu Pferde und zu Fuß darbot. Für Groß und Klein eine Riesenspaß.

Die französische Musikgruppe „Les Derniers Trovères“ bot Tanz und Musik zum Teil in englischer, zum Teil in französischer Sprache. Harfinist „Jonny Robels“ sang so manches bekannte Lied  und  auch „Argentum Ferrum“ und die Lokalmatadore „Die Zeitreisenden“ sorgten für musikalische Unterhaltung und das mittelalterliche akustische Flair. Gaukler „Hubertus der Fahrende“ beeindruckte vor allem die Kleinen mit geschickter Jonglage und Gaukelei. Den Tag beendete ein furioses Finale, bei dem alle Darsteller und Musiker noch einmal ihr Bestes gaben und eine hervorragende Feuershow auf dem Turnierplatz.

Kinder hatten auch im handgetriebenen Riesenrad und Kurbel-Karussell ihren mords Spaß. Auch hier größten Respekt vor den Jungs, die die Fahrwerke bei diesen Temperaturen per Hand bedient haben. Für die Sport- und Spielbegeisterten im Publikum gab es noch die Möglichkeit zum Bogen- oder Armbrustschießen, dem fröhlichen Eierknacken, ein Glücksrad und das beliebte Mäuseroulette.

Auch handwerklich konnte man sich betätigen. Zum Beispiel bei der Korbflechterei, der Wollbaronin, dem Schmied oder beim Lehmbauer. Die Schminkfee verschönerte die Gesichter der Kleinen und Märchenerzählerin Wünschestein erzählte spannende Geschichten und Weisheiten.

Ein besonderes Highlight waren auch die Greifvögel, zu denen deren Betreuer gerne interessante Fakten berichten.

Natürlich gab es auch jede Menge netter Dinge einzukaufen und für das leibliche Wohl war selbstverständlich bestens gesorgt.

Insgesamt bietet das Mittelalterfest 60 Stände und 29 Zeltlager verschiedener Epochen.

Zwei tolle Tage für die ganze Familie. Heute gibt es noch den ganzen Tag spannendes Programm mit vielen Attraktionen.

Also ab nach Katzenelnbogen!

Hier das Programm und weitere Infos unter https://www.stadt-katzenelnbogen.de/freizeit/catzenelnbogener-ritterspiele/

FOTOSTRECKE: Alle Bilder von Dr. Lydia Polwin-Plass sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Erlaubnis weder kopiert noch heruntergeladen werden. Wenn Interesse an Bildern besteht, setzt euch bitte mit uns in Verbindung.

Wenn ihr auf ein Bild klickt, wird es groß und dann könnt ihr blättern und weiterscrollen.