Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
Der Name Misery Index steht seit eh und je für einen Mix aus brutalem Death Metal, vermischt mit Grind- und Hardcore-Einflüssen.

Death Metal mit deutlichem Grindcore-Einschlag – die Szenegrößen aus Maryland zum ersten mal bei uns

Der Name Misery Index steht seit eh und je für einen Mix aus brutalem Death Metal, vermischt mit Grind- und Hardcore-Einflüssen. Seit 2001 am Start liefert der Vierer aus Baltimore in schöner Regelmäßigkeit Alben ab, die zuletzt sogar die Deutschen Album Charts knacken konnten. „Complete Control“ aus dem Jahre 2022 stieg damals auf Platz 23 ein und ist bis dato ihr aktueller Output. Das Album wurde von den einschlägigen Gazetten als „mitreißenden Angriff auf die Nackenmuskulatur“ (metal.de) gefeiert. Wer also auf wütenden Metal mit kritischen Texten steht, sollte bei Misery Index unbedingt vorbei schauen.

Im Vorprogramm stellen Blood Red Throne ihr brandneues Album „Nonagon“ vor. Seit 26 Jahren sind die Norweger in der Death Metal Szene aktiv und liefern mit dem Album ihren bereits elften Arbeitsnachweis ab. Das Quintett knüppelt sich durch sämtliche Varianten des Genres, stets mit einer gehörigen Portion Groove und Aggressivität versehen. Die fiesen Growls des neuen Frontmanns Sindre Wathne Johnsen tun ihr übriges, um aus Blood Red Thorne einen bärenstarken Death-Metal-Act zu machen.

Misery Index & special guest: Blood Red Throne in Aschaffenburg | loca-vent.de

SA,
27.07.2024

EINLASS

19:00

BEGINN

20:00

LOCATION

Colos-Saal

31,80 

inkl. Mwst. und Vorverkaufsgebühren

Preis an der Abendkasse: 33,00 

Terminangaben ohne Gewähr, Quelle, Details und Pressefotos: Colos-Saal

Weitere Termine für Gigs in Frankfurt und Umgebung (Aschaffenburg, Wiesbaden, Darmstadt, Langen, etc.) findet ihr unter Termine auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel und Termine in den sozialen Netzwerken teilen und unsere Facebook Seite liken würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de