Metalogy.de - Das Magazin für Metalheadz
DREAM THEATER – DISTANT MEMORIES (Live In London) DREAM THEATER – DISTANT MEMORIES (Live In London)
DREAM THEATER`s „Distance over Time“-Tour war eine der wenigen Tourneen, die im Jahre 2020 stattfinden konnten. Dass Shows von DREAM THEATER schlichtweg beeindruckend sind,... DREAM THEATER – DISTANT MEMORIES (Live In London)

DREAM THEATER`s „Distance over Time“-Tour war eine der wenigen Tourneen, die im Jahre 2020 stattfinden konnten. Dass Shows von DREAM THEATER schlichtweg beeindruckend sind, braucht dabei kaum hervorgehoben werden. Dazu boten die Progressive Metal-Götter neben Songs vom aktuellen Album „Distance Over Time“, zur Feier des 20-jährigen Jubiläums das komplette Album „Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory“. Die beeindruckende Show im Londoner Apollo Theater haben DREAM THEATER als „Distant Memories (Live In London)“ auf Blu-ray, DVD und CD gebannt. Man sehe, höre und staune.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1985 haben DREAM THEATER den Olymp des Progressive Metal im Sturm erobert und thronen dort oben seit Jahren unangefochten. Diverse Personalwechsel im Lauf der Jahre haben die Qualität sogar noch erhöht. Eines der prägendsten und erfolgreichsten Alben der Bandgeschichte feierte 2019 sein 20-jähriges Jubiläum: „Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory“. 2012 war dieses Album von den Fans in einer Umfrage des Rolling Stone Magazins zum “Number One All- Time Progressive Rock Album”. So beschlossen die Progressive Metal-Götter um Mastermind John Petrucci zum Jubiläum dieses Albums auf der Tour in seiner Gänze zum Besten zu geben. Neben diesem Über-Album wurden auf der Tour natürlich auch Songs des aktuellen Albums „Distance Over Time“ und mit „A Nightmare To Remember“ und „In The Presence Of Enemies, Part I“ zwei Hits aktuellerer Alben präsentiert.

Die Show im Februar 2020 im (Eventim) Apollo Theater wurde auf Blu-ray, DVD und CD gebannt und ist ab dem 27. November erhältlich. Dass DREAM THEATER live allerhöchstes Niveau abliefern, ist hinlänglich bekannt. So ist die CD nicht nur ein musikalischer Leckerbissen, sondern dank dem Apollo-Publikum mit der notwendigen Atmosphäre ausgestattet. In der jetzigen Zeit erzeugt diese einfach eine grenzenlose Sehnsucht nach den nächsten Live-Shows.

Die Blu-ray/DVD ist perfekt inszeniert. Unendlich viele Kamerapositionen bieten das Gefühl, ganz nah dran zu sein. Dabei geht es dem Zuschauer meist, wie dem Publikum: Man schaut gebannt den Meistern bei ihrer Arbeit zu und ist fasziniert. Was die Herrn Petrucci, Myung, Rudess und Mangini an ihren Instrumenten zaubern, ist immer wieder sensationell. Leider muss ich zugeben, dass ich kein großer Fan des Stageacting von Frontmann James LaBrie bin. Häufig genug überlässt er aber den vier Instrumental-Akrobaten die Bühne. Dass das Publikum dabei nur sitzt, lässt einen Teil des Live-Feelings vermissen. Aber vielleicht war das auch genau so gewollt, um die Show und die Aufnahmen voll und ganz auf die Musiker und ihre Instrumente zu fokussieren. Die Visualisierung im Hintergrund unterstreicht zudem die grandiose Show.

Gitarren-Gott John Petrucci selber sagt zu „Distant Memories“: „The tour has been really incredible for all of us in so many ways. We have been supporting our latest work which has been embraced by DT fans all around the world in a way that we are incredibly grateful for, and the two nights we recorded and filmed in London were definitely amongst the best shows of the tour. Whether you had a chance to see this tour in person and want to relive what was hopefully an awesome concert experience, or are enjoying the performance on video for the first time, Distant Memories very accurately and very beautifully captures the energy and excitement we all felt together at the Apollo this past February. The incredible touring and production crew, along with our amazing film crew, all of whom have really delivered the goods and made it possible for us to be presented in our best light. We are beyond proud to offer this release with brilliant sound, visuals and artistic presentation, thanks to our talented mix engineer, director, visual artist and art director who we all value beyond words.”

So ist „Distant Memories“ eine grandiose Blu-ray/DVD/CD, da sie in Perfektion genau das liefert, was sich ein DREAM THEATER-Fan wünscht.

Tracks

CD1:

  1. Untethered Angel 05:57
  2. A Nightmare to Remember 16:37
  3. Fall Into the Light 07:26
  4. Barstool Warrior 06:41
  5. In the Presence of Enemies – Part 1 08:43
  6. Pale Blue Dot 08:52

 

CD2:

  1. Scenes Live Intro 01:46
  2. Scene One: Regression 02:06
  3. Scene Two: I. Overture 1928 03:38
  4. Scene Two: II. Strange Déjà Vu 05:03
  5. Scene Three: I. Through My Words 01:02
  6. Scene Three: II. Fatal Tragedy 06:54
  7. Scene Four: Beyond This Life 11:25
  8. Scene Five: Through Her Eyes 06:45

 

CD3:

  1. Scene Six: Home 13:03
  2. Scene Seven: I. The Dance of Eternity 06:09
  3. Scene Seven: II. One Last Time 03:48
  4. Scene Eight: The Spirit Carries On 06:40
  5. Scene Nine: Finally Free 12:54
  6. At Wit’s End 09:42
  7. Paralyzed (Bonus Track) 04:34

 

DVD1/BluRay1:

  1. Atlas (Intro) 02:32
  2. Untethered Angel 05:57
  3. A Nightmare to Remember 16:37
  4. Fall Into the Light 07:26
  5. Barstool Warrior 06:41
  6. In the Presence of Enemies – Part 1 08:43
  7. Pale Blue Dot 08:52

 

DVD2/BluRay2:

  1. Scenes Live Intro 01:46
  2. Scene One: Regression 02:06
  3. Scene Two: I. Overture 1928 03:38
  4. Scene Two: II. Strange Déjà Vu 05:03
  5. Scene Three: I. Through My Words 01:02
  6. Scene Three: II. Fatal Tragedy 06:54
  7. Scene Four: Beyond This Life 11:25
  8. Scene Five: Through Her Eyes 06:45
  9. Scene Six: Home 13:03
  10. Scene Seven: I. The Dance of Eternity 06:09
  11. Scene Seven: II. One Last Time 03:48
  12. Scene Eight: The Spirit Carries On 06:40
  13. Scene Nine: Finally Free 12:54
  14. At Wit’s End 09:42
  15. Paralyzed (Bonus Track) 04:34
  16. Behind The Scenes 04:03

Line up:

James LaBrie – Vocals

John Petrucci – Gitarre

Mike Mangini – Schlagzeug

John Myung – Bass

Jordan Rudess – Keyboards

Review: Michael Glaeser

Veröffentlichungstermin: 27.11.2020

Label: InsideOut Music

 

Video auf Youtube von “Pale Blue Dot”:

Reviews