Wacken Winter Nights – Premiere für eine märchenhafte Winterwelt Wacken Winter Nights – Premiere für eine märchenhafte Winterwelt
Vom 10. bis zum 12. Februar 2017 finden zum ersten Mal die Wacken Winter Nights in Wacken statt. Auf die Besucher wartet eine Winterwelt... Wacken Winter Nights – Premiere für eine märchenhafte Winterwelt

Vom 10. bis zum 12. Februar 2017 finden zum ersten Mal die Wacken Winter Nights in Wacken statt. Auf die Besucher wartet eine Winterwelt mit Kleinkunst, Eispalast, Märchenwald und viel Musik. Mit dabei sind unter anderen Subway to Sally, Saltatio Mortis, Russkaja, Mono Inc. und Tanzwut

ICS Festival Service, die Veranstalter des W.O.A und PANEM ET CIRCENSES Event Management & Event Catering präsentieren gemeinsam die Wacken Winter Nights vom 10. bis zum 12. Februar 2017 in Wacken. Wacken Winter Nights Plakat

Der Geruch von brennendem Kaminholz, Gaukler, atemberaubende Akrobatik, glitzernde Eisskulpturen, fetzige Musik und Kleinkunst an jedem Ort – das ist die Welt der Wacken Winter Nights. Mitte Februar 2017 feiert dieses ganz besondere Musik- und Kunstfestival in einmaliger Kulisse seine Premiere im beschaulichen Dörfchen Wacken in Schleswig-Holstein.

 Die Wacken Winter Nights sind nah am Künstler. Sie sind ein faszinierender Ausflug in eine mystische Welt. Bands spielen Mittelalter-Rock und Symphonic Metal, es gibt kulinarische Spezialitäten aus vergangener Zeit und verschiedenstes Kunsthandwerk. Dieses Zusammenspiel nimmt die Musikfans, aber auch Familien mit auf eine ganz besondere Reise“, erklärt Mitveranstalter Dominik Whrel. 

Eines der Highlights der Wacken Winter Nights wird der Eispalast sein. Er wird sich über der Hauptbühne befinden und der größte überdachte Spielort des Festivals sein. Dort werden Gigs, unter anderem Subway to Sally und Saltatio Mortis stattfinden. Im Dorf und in dessen Kirche sind kleine Konzerte und Kleinkunst-Auftritte geplant und in einem Zirkustheater werden Akrobaten auftreten. Auch eine extra für die Wacken Winter Nights konzipierte Varietéshow wird dort zu bewundern sein . Jede Menge Händler, Tavernen und sportliche Betätigungsmöglichkeiten wie Bogenschießen oder Axtwerfen werden den Besuch im Wacken Winter Nights-Dorf abrunden. Saltatio Mortis

Den dritten Schauplatz bildet der märchenhafte Fichtenwald, der das Dorf umrandet. Wandernde Künstler, Geschichtenerzähler, Folkbands, kleine Sitznischen, urige Spelunken und stimmungsvolle Lichtinstallationen machen den Wald zu einem zauberhaften Ort.

Viele schrecken zurück im Winter ein Festival zu veranstalten, aber genau das macht die Wacken Winter Nights aus: warm eingepackt, umgeben von gutem Essen und heißen Getränken an der frischen Luft Kunst und Musik erleben. Besser kann der Winter nicht sein“ so Holger Hübner vom Veranstalter ICS Festival Service.Subway to Sally

Bands

Saltatio Mortis, Subway to Sall, Mono Inc. (unplugged), Russkaja, Eric Fish & Friends, Unzucht, Versengold, Tanzwut, Dunkelschön, Nachtgeschrei, Cesair, The Dolmen, dArtagnan, McCabe & Kanaka, Nachtblut, Ye Banished Privateers

Weitere Informationen und Details unter www.wacken-winter-nights.com. Für einen ersten Eindruck besucht WackenTV und schaut euch den Trailer zu den Wacken Winter Nights an.dArtagnan

Das Early Winter Ticket für drei Tage kostet 66,66€ inkl. Vorverkaufsgebühr und ist ab sofort unter www.metaltix.com erhältlich. Für die ersten 500 Käufer gibt es ein limitiertes Wacken Winter Nights-T-Shirt zum Ticket dazu. Wenn die 500 Early Winter Tickets ausverkauft sind, geht das reguläre 3-Tagesticket für 69,00€ inkl. Gebühren in den Verkauf.

 

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen findet ihr auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine neue Facebook Seite zu meinem Metal Magazin metalogy.de liken würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de. Vielen Dank für deinen Support. 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Dr. Lydia Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de