Underøath – Erase Me Underøath – Erase Me
Am 6.04.2018 veröffentlichten Underøath ihr neues Album "Erase Me" via Fearless Records/Universal. Die Grammy-nominierte Gruppe Underøath hat einen Plattenvertrag bei Fearless Records unterschrieben und am 6. April... Underøath – Erase Me

Am 6.4.2018 veröffentlichten Underøath ihr neues Album „Erase Me“ via Fearless Records/Universal. Die Grammy-nominierte Gruppe Underøath hat einen Plattenvertrag bei Fearless Records unterschrieben und am 6. April das neue Album „Erase Me“ veröffentlicht. Es ist das erste Studioalbum der Band seit acht Jahren.

Es ist eine der großen Überraschungen des noch jungen Rock-Jahres 2018, auch wenn die Gerüchteküche natürlich schon lange brodelte: nach einer Reunion-Tour im Jahr 2016 veröffentlichen Underøath am 6. April 2018 ihr neues Studioalbum. Ihr erstes nach der Bandauflösung 2010 und das sechste Studioalbum insgesamt.

Wir wollen beweisen, dass wir das alles gerade in der möglichst aufrichtigsten Art und Weise tun. Wir haben uns noch nie so im Einklang mit uns selbst gefühlt. Als Menschen, als Musiker und in unserer Weltanschauung“, sagt Schlagzeuger Aaron Gillespie. Das Narrativ der elf neuen Songs ist deutlich: „Erase Me“ ist ein Album über Aufrichtigkeit. Underøath thematisieren die düsteren Umstände ihrer Auflösung und wie Religion in einzelnen Bandmitgliedern Desillusionierung auslöste.Underøath – Erase Me_Cover

Wir haben uns alle einen Schritt voneinander entfernt und dann festgestellt, dass wir eine Familie sind“, so Sänger Spencer Chamberlain. „Wir haben das sehr vermisst. Wir haben uns vermisst. Wir haben einmal die Entscheidung getroffen nie mehr als Underøath zusammen zu spielen. Das haben wir ein paar Jahre lang sacken lassen. Aber wir haben uns selbst wieder aufgebaut, unsere Freundschaft – und dann am Ende die Band wieder aufgebaut“.

Underøath wurden in ihrer Karriere mehrfach mit Gold ausgezeichnet und für einen Grammy nominiert. Die Band hat das neue Album „Erase Me“ im Sommer 2017 geschrieben und mit dem Produzenten Matt Squire aufgenommen. Gemixed wurde das Album von Ken Andrews. Im Sommer sind Underøath beim Hurricane und Southside Festival live zu sehen.

 1. Underoath – It Has To Start Somewhere 03:11 
 2. Underoath – Rapture 03:34 
 3. Underoath – On My Teeth 03:10 
 4. Underoath – Wake Me 03:40 
 5. Underoath – Bloodlust 03:32 
 6. Underoath – Sink With You 04:44 
 7. Underoath – ihateit 03:27 
 8. Underoath – Hold Your Breath 03:29 
 9. Underoath – No Frame 03:46 
 10. Underoath – In Motion 03:35 
 11. Underoath – I Gave Up 04:02 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de