Review: ALUNAH – Solennial

Sabbath für Kräutersammler. Solennial, das bereits vierte Album der Birminghamer Stoner-Doomer ALUNAH bringt schwere Riffs aus dem Nachlass von Sabbath. Ätherischer Gesang weckt dazu die Waldgeister! Ein Angebot an die Pfandfinder unter uns Metallern!

Read more
Korpiklaani / Arkona / Heidevolk / Trollfest – Nachbericht

Unter der Firmierung „Folk Metal Superstars“ ging es für Korpiklaani, Arkona, Heidevolk und Trollfest auf Reisen quer durch Europa. Am 27. Februar machten sie im Colos-Saal in Aschaffenburg halt und der Tour-Bezeichnung alle Ehre.

Read more
Review: AURI – AURI

Hinter AURI steckt niemand Geringerer als Nightwish-Mastermind Tuomas Holopainen und sein Bandkollege Troy Donockley zusammen mit Goldkelchen Johanna Kurkela. Ihr Debüt-Album „Auri“ ist eine fantastische Traumreise bei der die musikalischen Ausnahmekönner ihrer Kreativität und ihrem instrumentalen Können freien Lauf lassen konnten. AURI haben rockige Elemente mit folkloristischen, keltischen und symphonischen Einflüssen verwoben. So ist „Auri“ einfach mystisch, magisch und märchenhaft.

Read more
Review: EARTHLESS  – Black Heaven

Am 16. März 2018 hatten EARTHLESS eine Überraschung bereit! Während die letzten drei Alben der Band vorrangig psychedelisch und voller instrumentaler Space Rock Jam-Tracks waren, ist das neue und damit vierte Album „Black Heaven“ völlig anders.

Read more
Review: LIGHT THE TORCH – REVIVAL

Nach fünf Jahren DEVIL YOU KNOW kehren HOWARD JONES, FRANCESCO ARTUSATO und RYAN WOMBACHER als LIGHT THE TORCH unter neuer Flagge und mit einer musikalischen Neuorientierung zurück. „Revival“ setzt als Debüt-Album klar neue Zeichen. Mit modernem Metal gehen LIGHT THE TORCH andere Wege als die Vorgänger-Band. „Revival“ glänzt mit packenden Mid-Tempo-Hymnen, groovt kraftvoll und setzt sich gnadenlos im Gehörgang fest.

Read more
Review: BOREALIS – THE OFFERING

Die Kanadier BOREALIS haben mit ihrem vierten Album „The Offering“ einen großen Schritt vorwärts gemacht. Das Konzeptalbum über eine menschenopfernde Sekte glänzt mit kraftvollem, melodischem Progressive Power Metal. Die Thematik wird dabei gekonnt auf der ganzen Bandbreite emotional und ausdrucksstark, mal symphonisch, mal hart und mal düster umgesetzt.

Read more
Review: CROWNFALL – WASTELAND

Der Kölner Vierer CROWNFALL ist seit Mitte 2017 mit seiner Debüt-EP „Wasteland“ am Start. Die fünf packenden, griffigen Songs bieten Neo-Thrash/Groove Metal Variationen, bei denen man schnell auf den Geschmack kommt und die sich leicht im Gehörgang und in der Nackenmuskulatur festsetzen. Ein starkes und verheißungsvolles Debüt, das Lust auf mehr macht.

Read more
Review: Hot Boogie Chillun – 18 Reasons To Rock‘n’Roll

Hot Boogie Chillun veröffentlichten am 23.03.2018 ihr neues Album „18 Reasons To Rock‘n’Roll“ via Internashville Recordings /Polydor/Island. Wie viele gute Gründe braucht der Mensch, um es so richtig krachen zu lassen? Das Berliner Trio liefert auf seinem neuen Album mehr als genug! Handgemachte, authentische, ehrlich erdige Rock`n`Roll-Power vom Feinsten.

Read more
Review: MEMORIAM  – The Silent Vigil

Kurz nachdem MEMORIAM mit „For The Fallen“ ihre Trauer verarbeitet hatten, sind sie schon mit ihrer neuen Dampframme „The Silent Vigil“ in den Startlöchern. Hierbei beschreiten sie auch neue Wege und nabeln sich langsam von ihrem BOLT THROWER/BENEDICTION-Erbe ab. 

Read more
Review: KINO – RADIO VOLTAIRE

Die Progressive-Rocker KINO sind zurück. 13 Jahre nach ihrem vielbeachteten Debüt-Album darf sich die Fangemeinde der Supergroup am zweiten Werk „Radio Voltaire“ erfreuen. KINO haben eine hochinteressante Mischung aus mitreißendem Rock mit poppigen Elementen und progressiver Spielart geschaffen, die exzellent gespielt ist und dem Debüt-Album in Nichts nachsteht.

Read more