Review: The Temple – Forevermourn

Welchem passenderen Charakter als Apollon selbst, dem Gott der Künste, ist das Emotionen weckende Debüt „Forevermourn“ der Griechen „The Temple“ geweiht.

Read more
Review: Arkham Witch – I am Providence

Very British geht es auf Arkham Witch’s drittem Album „I am Providence“ zu.

Read more
Korpiklaani / Arkona / Heidevolk / Trollfest – Nachbericht

Unter der Firmierung „Folk Metal Superstars“ ging es für Korpiklaani, Arkona, Heidevolk und Trollfest auf Reisen quer durch Europa. Am 27. Februar machten sie im Colos-Saal in Aschaffenburg halt und der Tour-Bezeichnung alle Ehre.

Read more
Review: AURI – AURI

Hinter AURI steckt niemand Geringerer als Nightwish-Mastermind Tuomas Holopainen und sein Bandkollege Troy Donockley zusammen mit Goldkelchen Johanna Kurkela. Ihr Debüt-Album „Auri“ ist eine fantastische Traumreise bei der die musikalischen Ausnahmekönner ihrer Kreativität und ihrem instrumentalen Können freien Lauf lassen konnten. AURI haben rockige Elemente mit folkloristischen, keltischen und symphonischen Einflüssen verwoben. So ist „Auri“ einfach mystisch, magisch und märchenhaft.

Read more
Review: LIGHT THE TORCH – REVIVAL

Nach fünf Jahren DEVIL YOU KNOW kehren HOWARD JONES, FRANCESCO ARTUSATO und RYAN WOMBACHER als LIGHT THE TORCH unter neuer Flagge und mit einer musikalischen Neuorientierung zurück. „Revival“ setzt als Debüt-Album klar neue Zeichen. Mit modernem Metal gehen LIGHT THE TORCH andere Wege als die Vorgänger-Band. „Revival“ glänzt mit packenden Mid-Tempo-Hymnen, groovt kraftvoll und setzt sich gnadenlos im Gehörgang fest.

Read more
Review: BOREALIS – THE OFFERING

Die Kanadier BOREALIS haben mit ihrem vierten Album „The Offering“ einen großen Schritt vorwärts gemacht. Das Konzeptalbum über eine menschenopfernde Sekte glänzt mit kraftvollem, melodischem Progressive Power Metal. Die Thematik wird dabei gekonnt auf der ganzen Bandbreite emotional und ausdrucksstark, mal symphonisch, mal hart und mal düster umgesetzt.

Read more
Review: CROWNFALL – WASTELAND

Der Kölner Vierer CROWNFALL ist seit Mitte 2017 mit seiner Debüt-EP „Wasteland“ am Start. Die fünf packenden, griffigen Songs bieten Neo-Thrash/Groove Metal Variationen, bei denen man schnell auf den Geschmack kommt und die sich leicht im Gehörgang und in der Nackenmuskulatur festsetzen. Ein starkes und verheißungsvolles Debüt, das Lust auf mehr macht.

Read more
Review: KINO – RADIO VOLTAIRE

Die Progressive-Rocker KINO sind zurück. 13 Jahre nach ihrem vielbeachteten Debüt-Album darf sich die Fangemeinde der Supergroup am zweiten Werk „Radio Voltaire“ erfreuen. KINO haben eine hochinteressante Mischung aus mitreißendem Rock mit poppigen Elementen und progressiver Spielart geschaffen, die exzellent gespielt ist und dem Debüt-Album in Nichts nachsteht.

Read more
Review: GUS G. – FEARLESS erscheint am 20. April

Wer GUS G. vorher nicht durch seine Power Metal-Combo FIREWIND kannte, wurde spätestens durch sein Engagement bei Ozzy Osbourne auf den Ausnahmegitarristen aufmerksam. Aktuell ist GUS G. aber als Solokünstler mit seinem dritten Album “Fearless” am Start. Mit Dennis Ward als kongenialem Partner hat GUS G. eine Hammerscheibe gezaubert, die gnadenlos groovt, kraftvoll packend ist und zudem mit zwei Instrumentalstücken des Gitarren-Gotts verfeinert ist.

Read more
Exklusivinterview: Metalogy im Gespräch mit Maik Weichert von HEAVEN SHALL BURN Teil 3

Am 8. März starteten HEAVEN SHALL BURN ihre THE LAST MARCH Tour im Schlachthof Wiesbaden. Der sympathische Gitarrist und kreative Kopf der Band, Maik Weichert, kann die aktuelle Tour aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mitspielen. Vor dem Gig im Schlachthof unterhielt er sich aber mit Lydia und Michael von Metalogy.de über viele hochinteressante Themen. Gestern veröffentlichten wir den zweiten Teil der dreiteiligen Interviewserie. Lest heute den dritten und letzten Teil. 

Read more