Review: ERADICATOR – INTO OBLIVION

ERADICATOR veröffentlichen am 9. März 2018 ihr neues und inzwischen viertes Album erstmals unter dem Dach von „Green Zone Music“. Sie machen sich mit „Into Oblivion“ Luft zur aktuellen Lage der Welt. 

Read more
Review: Equinox – The Cry Of Gaia

EQUINOX sind ein Paradebeispiel für wirklich guten Symphonic Metal. Dramatik, Bombastik, Progressivität und Virtuosität halten sich geschickt die Waage. Das neue Album „The Cry Of Gaia“ erscheint am 4. May 2018. Einflüsse von Yngwie Malmsteen bis Rhapsody machen es zu einem wahren Meisterwerk. Man darf sich ehrlich drauf freuen!

Read more
Review: The Temple – Forevermourn

Welchem passenderen Charakter als Apollon selbst, dem Gott der Künste, ist das Emotionen weckende Debüt „Forevermourn“ der Griechen „The Temple“ geweiht.

Read more
Review: Arkham Witch – I am Providence

Very British geht es auf Arkham Witch’s drittem Album „I am Providence“ zu.

Read more
Review: ALUNAH – Solennial

Sabbath für Kräutersammler. Solennial, das bereits vierte Album der Birminghamer Stoner-Doomer ALUNAH bringt schwere Riffs aus dem Nachlass von Sabbath. Ätherischer Gesang weckt dazu die Waldgeister! Ein Angebot an die Pfandfinder unter uns Metallern!

Read more
Korpiklaani / Arkona / Heidevolk / Trollfest – Nachbericht

Unter der Firmierung „Folk Metal Superstars“ ging es für Korpiklaani, Arkona, Heidevolk und Trollfest auf Reisen quer durch Europa. Am 27. Februar machten sie im Colos-Saal in Aschaffenburg halt und der Tour-Bezeichnung alle Ehre.

Read more
Review: AURI – AURI

Hinter AURI steckt niemand Geringerer als Nightwish-Mastermind Tuomas Holopainen und sein Bandkollege Troy Donockley zusammen mit Goldkelchen Johanna Kurkela. Ihr Debüt-Album „Auri“ ist eine fantastische Traumreise bei der die musikalischen Ausnahmekönner ihrer Kreativität und ihrem instrumentalen Können freien Lauf lassen konnten. AURI haben rockige Elemente mit folkloristischen, keltischen und symphonischen Einflüssen verwoben. So ist „Auri“ einfach mystisch, magisch und märchenhaft.

Read more
Review: EARTHLESS  – Black Heaven

Am 16. März 2018 hatten EARTHLESS eine Überraschung bereit! Während die letzten drei Alben der Band vorrangig psychedelisch und voller instrumentaler Space Rock Jam-Tracks waren, ist das neue und damit vierte Album „Black Heaven“ völlig anders.

Read more
Review: LIGHT THE TORCH – REVIVAL

Nach fünf Jahren DEVIL YOU KNOW kehren HOWARD JONES, FRANCESCO ARTUSATO und RYAN WOMBACHER als LIGHT THE TORCH unter neuer Flagge und mit einer musikalischen Neuorientierung zurück. „Revival“ setzt als Debüt-Album klar neue Zeichen. Mit modernem Metal gehen LIGHT THE TORCH andere Wege als die Vorgänger-Band. „Revival“ glänzt mit packenden Mid-Tempo-Hymnen, groovt kraftvoll und setzt sich gnadenlos im Gehörgang fest.

Read more
Review: BOREALIS – THE OFFERING

Die Kanadier BOREALIS haben mit ihrem vierten Album „The Offering“ einen großen Schritt vorwärts gemacht. Das Konzeptalbum über eine menschenopfernde Sekte glänzt mit kraftvollem, melodischem Progressive Power Metal. Die Thematik wird dabei gekonnt auf der ganzen Bandbreite emotional und ausdrucksstark, mal symphonisch, mal hart und mal düster umgesetzt.

Read more