Filmpremiere des Konzertfilms „The Rolling Stones in Cuba – Havana Moon“ auf der ganzen Welt nur an einem einzigen Abend Filmpremiere des Konzertfilms „The Rolling Stones in Cuba – Havana Moon“ auf der ganzen Welt nur an einem einzigen Abend
In Deutschland und Österreich ist die Filmpremiere des Konzertfilms "The Rolling Stones in Cuba - Havana Moon",je nach Kino am Freitag, 23. September oder... Filmpremiere des Konzertfilms „The Rolling Stones in Cuba – Havana Moon“ auf der ganzen Welt nur an einem einzigen Abend

In Deutschland und Österreich ist die Filmpremiere des Konzertfilms „The Rolling Stones in Cuba – Havana Moon“,je nach Kino am Freitag, 23. September oder Dienstag, 27. September 2016 zu sehen. Überall nur an einem einzigen Abend.

Der Karfreitag 2016 am 25. März ist ein Datum, das in die kubanische Rock’n’Roll-Geschichte eingehen wird. An diesem Datum gaben die Rolling Stones als erste Rockband der Welt ein riesiges kostenloses Open-Air-Konzert vor Hunderttausenden Fans in Havanna, Kuba. Die Premiere von ‚HAVANA MOON‘ – The Rolling Stones Live in Cuba wird auf Kinoleinwänden in aller Welt zu sehen sein. Und das überall nur einem einzigen Abend. In Deutschland und Österreich wird der Film je nach Kino am Freitag, den 23. September oder am Dienstag, den 27. September 2016 ausgestrahlt.RS_Poster_Deutsch

MusicScreen, die sich darauf spezialisiert haben, Konzertmitschnitte ins Kino zu bringen, zeigt den Film auf mehr als tausend Leinwänden in Europa, Australien, Russland, Japan und Lateinamerika. Geschäftsführer David Pope dazu: „Das Havana Moon-Kinoerlebnis lässt das Publikum in einen fantastischen Surround-Sound mit Bildern in superhoher Auflösung eintauchen – näher dran kommt man nur beim Live-Konzert, das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!“

Tickets sind ab Anfang August unter www.stonesincuba.com erhältlich.

„Die Kuba-Show war einfach großartig. Es war ein unglaublicher Moment; ein Riesenmeer an Leuten, so weit das Auge reichte. Man konnte die Energie und den Enthusiasmus der Menge spüren, und das war der herausragende Moment für mich,“ freut sich Mick Jagger.

Keith Richards: „Es gibt die Sonne, den Mond, die Sterne und die Rolling Stones. Es war ein besonderes Erlebnis zu sehen, wie Kuba endlich die Chance bekam abzurocken… Eine unvergessliche Nacht in Havanna.“

Das fieberhaft erwartete kostenlose Konzert der britischen Rocker zog eine Million Leute in der Hauptstadt des Landes an. In der gleichen Woche, in der Präsident Obama als erster amtierender US-Präsident seit 88 Jahren Kuba besuchte. Fernsehnachrichten berichteten, dass Obama den ‚Einheizer‘ für die Rolling Stones gab. Und Obama bekundete den Stones in seiner ersten Rede vor der Weltpresse in Havanna seinen Respekt. Als die Stones unter einem perfekten ‚Havana Moon‘ die Bühne zu ihrer Show betraten, passte kaum ein Blatt zwischen die Band und ihre Fans. Darunter der Vatikan in Rom, der sich gegen ein Rock’n’Roll-Konzert in Havanna am Karfreitag ausgesprochen hatte. Der Event wird für immer als lebensverändernder Moment für ein Land am Rande der Veränderung in die Geschichtsbücher eingehen. RS_FLAG

Mick Jagger begrüßte die riesige Menge:„Endlich ändern sich die Zeiten, Kuba, wir freuen uns so, hier zu sein!“ und scherzte während des Konzerts mit seinen Bandkollegen, indem er sie als „The Revolutionary Ronnie Wood… Charlie Che Watts… Compadre Keith Richards“ bezeichnete.

Sie spielten alle Hits, darunter ‚Jumpin‘ Jack Flash‘, ‚It’s Only Rock ’n‘ Roll‘, ‚Paint It Black‘, ‚Honky Tonk Women‘, ‚Start Me Up‘, ‚Brown Sugar‘, ‚You Can’t Always Get What You Want‘ und ‚(I Can’t Get No) Satisfaction‘ und gaben auch ein paar Überraschungen zum Besten.

Wie ein Kubaner meinte: „Wow, niemals im Leben hätte ich gedacht, dass wir das zu sehen bekommen würden. Das war ein Riesentraum für mich. Wir wollen mehr, mehr mehr davon. Das ist erst der Anfang. Fantastico!“

Ein anderer Konzertbesucher sagte: „Das ist ein Moment, von dem ich sehr lange geträumt habe. Ich habe gerade das wichtigste Konzert in Kuba seit Langem miterlebt – das sind The Rolling Stones!“

Jetzt können auch Sie die Magie und die Begeisterung dieser historischen Nacht als Teil eines Kinopublikums genießen. Mit Surround-Sound und auf großer Leinwand und das nur an nur einem einzigen Abend bei einer exklusiven Kinovorführung je nach Kino am 23. September oder am 27. September.

Der Titel Havana Moon stammt von einem alten Chuck Berry-Song.

www.stonesincuba.com

Über MusicScreen:

MusicScreen sendet Live-Auftritte berühmter Musikkünstler in Premium-Qualität exklusiv in Kinos weltweit via Satellit. Das Unternehmen startete im November 2013 mit dem Film über die Universal Music-Band Keane in 500 Kinos in über 20 Ländern. MusicScreen bringt die ganze Aufregung und Atmosphäre eines Live-Musik-Events in Kinosäle auf der ganzen Welt. Alles möglich durch die kombinierten Fertigkeiten von Kino- und Audio-Fachleuten. Das Kinopublikum fühlt sich, als wären live dabei. www.musicscreen.co.uk

Über Eagle Rock:

Eagle Vision ist einer der größten Produzenten und Vertreiber von Musikprogrammen für TV, DVD, Blu-Ray und Digital Media. Eagle produziert Quality-HD-Programme, Konzerte und Dokumentationen zusammen mit Künstlern wie KISS, Imagine Dragons, Paul McCartney, Katy Perry, The Rolling Stones, Pink Floyd, The Who, Queen und Peter Gabriel. Eagle ist ein mehrfacher Grammy® Award-Preisträger und hat zahlreiche Multi-Platin Sales Awards auf der ganzen Welt erhalten. Eagle Vision hat den Hauptsitz in London und ist ein Unternehmen der Universal Music Group. www.eagle-rock.com

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen findet ihr auf metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Artikel und Termine in den sozialen Netzwerken teilen und meine neue Facebook Seite zu meinem Metal Magazin metalogy.de liken und teilen würdest unter https://www.facebook.com/metalogy.de. Vielen Dank für deinen Support. 

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de