Schockierende Entscheidung des Bundestags – Containern bleibt kriminell Schockierende Entscheidung des Bundestags – Containern bleibt kriminell
Die schockierenden Neuigkeiten zum Bündnis "Containern ist kein Verbrechen!" Der Bundestag hat diese Woche beschlossen, dass das Containern weiter kriminell bleibt.  Schockierende Entscheidung des Bundestags – Containern bleibt kriminell

Die schockierenden Neuigkeiten zum Bündnis „Containern ist kein Verbrechen!“ Der Bundestag hat diese Woche beschlossen, dass das Containern weiter kriminell bleibt. 

 Die LINKE-Fraktion hatte einen Antrag eingebracht , der das Containern straffrei erlauben sollte und siuchte um eine Regelung an, die  Supermärkten auferlegen sollte, einen Zugang zum entsorgten Essen sicherzustellen. Die Fraktionen von CDU/CSU und SPD haben jedcoh den Antrag abgelehnt. Unterstützung kam nur von der Grünen-Fraktion.

Laut Change.org wurde zwar in der vorherigen Ausschuss-Debatte von allen Parteien betont, dass sie gegen Lebensmittelvernichtung seien, die Entscheidung zeigt aber anderes. Das Argument: Diebstahl sei Diebstahl? Containernde hätten ja stattdessen die Möglichkeit, Marktleitungen zu fragen, ob sie das Essen haben könnten? Mit dieser Ausrede kann laut Change.org  den Konzernen der Rücken gedeckt werden.

Nach den Bundestagswahlen ist eine Fortsetzung der Kampagne geplant.

Um so wichtiger wird unsere Kampagne nach den Bundestagswahlen: Mit 50.000 Unterschriften wollen wir den Bundestag dazu zwingen, das auf der Grundlage von massivem öffentlichem Druck neu zu debattieren und endlich eine Entkriminalisierung zu beschließen. Ihr könnt bereits jetzt helfen und Unterschriften sammeln. Und bei der Bundestagswahl die Parteien abstrafen, die gegen den Antrag der Linksfraktion gestimmt haben,“ so Chris von Change.org.

Der Hintergrund

In Deutschland werden jährlich 11 Millionen Tonnen genießbare Lebensmittel im Wert von ungefähr 25 Milliarden Euro einfach in den Müll gekippt. Laut Verbraucherzentrale  wären für den Transporta des Mülls 275.000 voll beladene Sattelschlepper nötig. Wenn man diese hintereinander stellen würde entspräche das zwei Mal der Strecke von Düsseldorf bis Lissabon. Bis zu 50%  aller Lebensmittel werden vernichtet.

Einer der Hauptgründe dafür ist der Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums. Darunter aber auch genießbares Obst, Gemüse und Brot. In Frankreich und Italien wurde Lebensmittelverschwendung schon längst verboten wurde, aber die deutsche Regierung hinkt da noch stark nach.

Containern bedeutet, genießbare Lebensmittel aus den Müllcontainern herauszuholen. Das ist jedoch vielen Supermärkten ein Dorn im Auge, da die Menschen für diese Lebensmittel ja nichts bezahlen.  Viele schließen ihren „Müll“ daher ein, oder schütten laut Change.org sogar Chemikalien darauf. Nur wenige Supermärkte  geben überschüssige Ware an Tafeln oder Foodsharing.

Die herrschende Politik steht klar auf der Seite der mächtigen Konzerne und gehen deshalb nicht nur gegen Lebensmittelvernichtung nicht vor – Containernde werden vielmehr sogar kriminalisiert und zum Teil sogar angezeigt.  In Aachen musste sich sogar zwei Personen wegen „schweren Diebstahls“ vor Gericht verantworten, weil sie gutes Essen aus Mülltonnen gerettet haben.

Eine große Supermarktkette wirft sogar nicht abgelaufene Lebensmittel (Frischwaren), die sie an Kunden liefert weg, wenn der Kunde die Lieferung nicht annimmt. Dazu nur so viel: Die Armut in Deutschland, vor allem unter Rentnern steigt und von den vielen hungernden Menschen auf diesem Globus ganz zu schweigen.

Und wieder sehen wir. Wo es um Profit geht, zählt der Mensch gar nichts.

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen findet Ihr unter dem Menüpunkt “Dies & Das” und „Wissenswertes“ auf Metalogy.de, dem etwas anderen Metal Magazin.

Metalogy.de, das Wissensmagazin für Metalheads und Rockfans sucht dringend Sponsoren, Werbekunden und Unterstützer. Im Google-Ranking befindet sich Metalogy unter den TOP 3 (auf Platz 3 /Seite 1) der Metal-Magazin-Suche. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn du unsere Artikel, Termine und Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen und die neue Metalogy.de Facebook Seite unter https://www.facebook.com/metalogy.de liken und deine Freunde dazu einladen würdest. 

Denn Heavy Metal ist nicht nur eine Musikrichtung sondern eine Lebenseinstellung.

Vielen Dank für deinen Support.

Das interessiert euch bestimmt auch:

Lydia Dr. Polwin-Plass

Promovierte Journalistin und Texterin, spezialisiert auf die Themen Kultur, Wirtschaft, Marketing, Vertrieb, Bildung, Karriere, Arbeitsmarkt, Naturheilkunde und Alternativmedizin. Mehr über Dr. Lydia Polwin-Plass auf ihrer Website: http://www.text-und-journalismus.de